1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. "Real war eiskalt": FCB hadert mit Niederlage gegen Real Madrid

Champions League

26.04.2018

"Real war eiskalt": FCB hadert mit Niederlage gegen Real Madrid

Thomas Müller und dem FC Bayern droht erneut das Aus gegen Real Madrid.
Bild: Sven Hoppe, dpa

München überlegen, Madrid eiskalt: Der FC Bayern hadert nach dem 1:2 im Hinspiel gegen Real mit den eigenen Versäumnissen. Die Stimmen zum Spiel.

War's das schon wieder gegen Real, FC Bayern? Die Münchner müssen im Halbfinal-Rückspiel der Champions League in Madrid am kommenden Dienstag über sich hinauswachsen. Im Hinspiel gab es am Mittwoch ein 1:2 gegen den eiskalten Titelverteidiger aus Spanien. Beim FC Bayern hadert man mit den vergebenen Chancen. Die Stimmen zum Spiel.

Stimmen und Reaktionen FC Bayern

Thomas Müller: "Es steht am Ende ein 2:1 für Madrid, wir haben unseren Teil dazu beigetragen, obwohl viel mehr möglich war. Das tut weh, aber zeigt auch, dass im Rückspiel etwas drin ist. (...) Wir hätten aus dem Spiel ein viel besseres Ergebnis holen müssen. Wir waren zu naiv."

Joshua Kimmich: "So viele Riesenchancen hatten wir nicht mal gegen Hannover letzte Woche. Real hat 2:1 auswärts gewonnen, da sind sie jetzt leicht favorisiert, aber wir werden alles reinhauen."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Niklas Süle: "Wir haben die Chancen nicht reingemacht und haben zwei Eiertore bekommen. Dann verliert man so ein Spiel gegen so eine Mannschaft auch."

Sven Ulreich: "Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, deswegen fahren wir trotzdem mit breiter Brust hin (zum Rückspiel) und wollen das trotzdem noch rumbiegen."

Jupp Heynckes: "Durch die frühen Verletzungen sind wir schwer ins Spiel gekommen. Die Chancen, die wir herausgespielt haben, haben wir nicht genutzt."

Hasan Salihamidzic: "Real war eiskalt und hat ausgenutzt, was wir vorgelegt haben. Schade, dass wir uns für ein gutes Spiel nicht belohnt haben. Klar müssen wir mehr Tore schießen, aber wir geben nicht auf, fahren nach Madrid und werden alles versuchen."

Stimmen und Reaktionen Real Madrid

Toni Kroos: "Es war ein hartes Stück Arbeit. Bayern hat uns vor eine Aufgabe gestellt, aber wir nehmen das Ergebnis mit - und das ist gut. Wir können aber noch besser spielen."

Sergio Ramos: "Wir wussten schon, was uns erwartet. Wir haben das gut gemacht und ein tolles Spiel abgeliefert. Es fehlt noch das Rückspiel, da gehen wir leicht favorisiert rein. Aber wir werden sehr konzentriert sein, um auch dort zu gewinnen. Wir haben sehr gut verteidigt, das war die Hauptsache."

Zinédine Zidane: "Es ist nicht leicht, hier zu gewinnen. Wir haben in der zweiten Hälfte sehr viel gekämpft."

Statistik zu FC Bayern - Real Madrid

Bayern München: Ulreich - Kimmich, Boateng (34. Süle), M. Hummels, Rafinha - Javi Martinez (75. Tolisso) - Robben (8. Thiago), T. Müller, James Rodriguez, F. Ribéry - Lewandowski

Real Madrid: K. Navas - Carvajal (67. Benzema), Varane, Sergio Ramos, Marcelo - Casemiro (83. Kovacic) - Vazquez (46. Asensio), Modric, Kroos, Isco - Cristiano Ronaldo

Tore: 1:0 Kimmich (28.), 1:1 Marcelo (44.), 1:2 Asensio (57.) Gelbe Karten: F. Ribéry (3), Thiago (2) / Casemiro (1)

Zuschauer: 70.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20201802202013120.tif
FC Bayern

Heynckes beruhigt

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket