Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Schuh-Streit: Matthäus will goldenen Schlappen zurück

FC Bayern

19.05.2015

Schuh-Streit: Matthäus will goldenen Schlappen zurück

Lothar Matthäus hat seinen Goldenen Schuh aus dem Bayern-Museum entfernen lassen.
Bild: Andreas Gebert (dpa)

Probleme, die man gerne hätte: Lothar ist sauer auf die Bayern, weil er nicht für Altherren-Spiele nominiert wird. Dafür lässt er nun Andenken aus dem Bayern-Museum entfernen.

Beim FC Bayern passt es momentan nicht auf dem Platz nicht, denn auch neben dem Platz gibt es Ärger. Laut Bild soll Weltmeister und Club-Legende Lothar Matthäus sich mit Klub-Idol und Weltmeister von 1974 Paul Breitner angelegt haben. Daraufhin soll Matthäus unteranderem seinen goldenen Schuh, den er beim Triumph im WM-Finale 1990 getragen hat, aus dem Bayern-Museum in der Allianz-Arena entfernt haben lassen.

Grund für den Streit der beiden soll die Nicht-Nominierung von Matthäus in die Bayern-Traditions-Elf sein. Der 54-Jährige sagte: "Ich werde nicht mehr zur Bayern-Tradtionself eingeladen, seit Paul Breitner das organisiert. Stattdessen spielt dort Gaudino – nicht gegen Maurizio, aber er war nie Profi bei Bayern." Auslöser der Diskussion war offenbar die Nicht-Nominierung für das All-Star Spiel der Bayern-Oldies gegen Manchester United.

Club Chef Karl-Heinz Rumenigge hatte noch versucht, zwischen den beiden zu vermitteln, dass habe aber nicht funktioniert. "Meinen Segen für eine Versöhnung haben sie", so der 59-Jährige.

Die nächste Gelegenheit für eine Versöhnung wäre schon am 14. Juni, beim Rückspiel in Manchester. fegr

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren