Newsticker

Corona: Altmaier fordert Überprüfung der bisherigen Corona-Maßnahmen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Thomas Müller vor dem Absprung? Torjäger will Gespräch mit Vorstand

FC Bayern

04.06.2014

Thomas Müller vor dem Absprung? Torjäger will Gespräch mit Vorstand

Thomas Müller gehört zu den torgefährlichsten Spielern beim FC Bayern. Dennoch ist er mit seinen Einsatzzeiten nicht zufrieden.
Bild: Ulrich Wagner

Thomas Müller soll unter Pep Guardiola nicht ganz zufrieden mit seinen Einsatzzeiten sein. In einem Interview macht Müller nun deutlich, dass er mit der FCB-Führung reden wolle.

Unter Louis van Gaal war die Sache für Thomas Müller sehr klar: "Müller spielt immer", lautete das Credo des Mannes, der den FC Bayern München und damit Ur-Bayer Müller von 2009 bis 2011 trainierte.

Unter seinem aktuellen Trainer Pep Guardiola dagegen gibt es keine Einsatzgarantie für den Torschützenkönig der WM 2010. Im Gegenteil: Auch wenn Müller in 50 Pflichtspielen zum Einsatz kam und dabei 25 Tore erzielte, scheint teils unklar, wie viel Wertschätzung Guardiola dem Nationalspieler entgegenbringt: In einigen wichtigen Spielen stand Müller nicht in der Startelf.

Thomas Müller: Ich will wissen, ob der FC Bayern mit mir plant

"Ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich vor der neuen Saison wissen will, ob ich ein zentraler Bestandteil der künftigen Bayern-Elf bin", sagt Müller nun im Interview mit dem Stern, das am Donnerstag erscheint. Er wolle wissen, ob der FC Bayern "wirklich mit mir plant in den nächsten Jahren".

Thomas Müller vor dem Absprung? Torjäger will Gespräch mit Vorstand

Um das herauszufinden, möchte Müller nun das Gespräch mit Vorstand Karl-Heinz Rummenigge suchen. Konkrete Wechselambitionen äußerte er nach Angaben des Stern aber nicht.

Müller im Interview: Münchner haben es schwerer beim FCB

Müller hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2017. Er sagt allerdings auch: "Ich bin nicht mehr der Typ, der sagt: Gut, jetzt habe ich hier und da eine gute Rolle gespielt, trotzdem halte ich meine Klappe, und jeder kann mit mir machen, was er will."

Stattdessen stimme, was Philipp Lahm bereits vor Jahren beklagt habe: Nämlich dass man es als Münchner beim FCB immer ein bisschen schwerer habe als andere Spieler: "Dabei sind wir die Basis des Clubs."

Wechselt Thomas Müller zu Manchester United?

Immer öfter wird Müller nun mit Manchester United in Verbindung gebracht, das zur neuen Saison angeblich groß einkaufen will. Der dortige Trainer, das sei auch gesagt, hört übrigens auf diesen Namen: Louis van Gaal.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren