Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. EM 2024: Ist der deutsche EM-Kader titeltauglich?

EM 2024
16.05.2024

Ist der deutsche EM-Kader titeltauglich?

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat den Kader für die EM 2024 in Deutschland nominiert.
Foto: Federico Gambarini, dpa

Der Kader für die Europameisterschaft steht fest. Julian Nagelsmann verzichtet auf einige erfahrene Leute. Das muss nicht schlimm sein. Eine Sache aber darf nicht passieren.

Julian Nagelsmann hat sich festgelegt. Der Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Nominierung seines EM-Kaders das Leistungsprinzip zu Teilen ausgesetzt. Dieses Vorgehen ist nicht unüblich, birgt neben einigen Chancen aber auch Gefahren. Die Vorgänger von Nagelsmann legten bei der Zusammenstellung ihres Kaders auch nicht immer Wert darauf, jene Spieler zu berufen, die derzeit am besten in Form sind. Hansi Flick und Joachim Löw taten dies allerdings vor einem anderen Hintergrund. Statt junger Talente nahmen sie oftmals noch jene Spieler mit zu den Turnieren, von denen sie sich aufgrund ihrer Erfahrung einen Mehrwert für das Team versprachen – und um unangenehmen Entscheidungen aus dem Weg zu gehen.

Nagelsmann wiederum hat nun mit Mats Hummels, Julian Brandt und Leon Goretzka drei Profis nicht für die EM nominiert, die zwar erfahren und gut in Form sind. Allerdings passen sie zum einen nicht exakt in das vom Trainer präferierte schnelle Spiel, und zum anderen sorgen Führungsspieler auf der Bank nur selten für Ruhe rund ums Team. 

Der deutsche Kader gehört zu den besten der EM

Dass der Kader stark genug ist, um zum erweiterten Favoritenkreis bei der Europameisterschaft zu zählen, hat er bei den Siegen gegen Frankreich und Holland im März gezeigt. Damals zeigte sich, dass die klare Rollenzuweisung des Trainers ihre Vorzüge hat. Es gibt lediglich 13 bis 14 Spieler, die ernsthaft um einen Stammplatz konkurrieren. Die weiteren Akteure sind mit ihren jeweiligen Rollen zufrieden, ohne es sich gemütlich zu machen. 

Allerdings hat das Team bei den vorangegangenen Spielen eben auch gezeigt, dass es ihr an absoluter individueller Klasse fehlt, um Mannschaften zu kontrollieren, die einen klaren Plan verfolgen. Auch das ist kein Ausschlusskriterium für eine erfolgreiche Europameisterschaft. Die Weltmeister von 2014 kaschierten manche Schwäche durch energisches und planvolles Auftreten. Joachim Löw hatte in Mario Götze und André Schürrle Männer für bestimmte Minuten. Erik Durm und Kevin Großkreutz hatten sich von Beginn an damit arrangiert, als hervorragende Trainingspartner zu dienen. Am Rande des Kaders kommt es nicht ausschließlich auf sportliche Qualitäten an.

Video: dpa

Falls Nagelsmann aber gezwungen sein wird, wegen Verletzungen und Sperren Führungsspieler zu ersetzen, wird ihm das aufgrund seiner Kader-Zusammenstellung schwerfallen. Diese Mannschaft kann für sportlich wunderbare Wochen sorgen – wenn sie nicht auf zu viele Eventualitäten reagieren muss.

Lesen Sie dazu auch

Das sind alle 27 nominierten Spieler für EM 2024

Tor

  • Manuel Neuer (Torwart, 38 Jahre, FC Bayern München)
  • Oliver Baumann (Torwart, 33 Jahre, TSG 1899 Hoffenheim)
  • Alexander Nübel (Torwart, 27 Jahre, VfB Stuttgart)
  • Marc-André ter Stegen (Torwart, 32 Jahre, FC Barcelona)

Abwehr

  • Antonio Rüdiger (Verteidiger, 31 Jahre, Real Madrid)
  • Nico Schlotterbeck (Innenverteidiger, 24 Jahre, Borussia Dortmund)
  • Jonathan Tah (Innenverteidiger, 28 Jahre, Bayer Leverkusen)
  • Robin Koch (Innenverteidiger, 27 Jahre, Eintracht Frankfurt)
  • Maximilian Mittelstädt (Linksverteidiger, 27 Jahre, VfB Stuttgart)
  • Joshua Kimmich (Rechtsverteidiger, 29 Jahre, FC Bayern München)
  • David Raum (Linksverteidiger, 26 Jahre, RB Leipzig)
  • Waldemar Anton (Innenverteidiger, 27 Jahre, VfB Stuttgart)
  • Benjamin Henrichs (Rechtsverteidiger, 27 Jahre, RB Leipzig)

Mittelfeld

  • Ilkay Gündogan (Mittelfeld, 33 Jahre, FC Barcelona)
  • Aleksandar Pavlovic (Zentrales Mittelfeld, 20 Jahre, FC Bayern München)
  • Robert Andrich (Defensives Mittelfeld, 29 Jahre, Bayer Leverkusen)
  • Toni Kroos (Zentrales Mittelfeld, 34 Jahre, Real Madrid)
  • Pascal Groß (Zentrales Mittelfeld, 32 Jahre, Brighton & Hove Albion)
  • Florian Wirtz (Offensives Mittelfeld, 21 Jahre, Bayer Leverkusen)
  • Jamal Musiala (Offensives Mittelfeld, 21 Jahre, FC Bayern München)
  • Leroy Sané (Offensives Mittelfeld, 28 Jahre, FC Bayern München)
  • Chris Führich (Offensives Mittelfeld, 26 Jahre, VfB Stuttgart)

Angriff

  • Deniz Undav (Stürmer, 27 Jahre, VfB Stuttgart)
  • Niclas Füllkrug (Stürmer, 31 Jahre, Borussia Dortmund)
  • Maximilian Beier (Stürmer, 21 Jahre, TSG 1899 Hoffenheim)
  • Kai Havertz (Stürmer, 24 Jahre, FC Arsenal)
  • Thomas Müller (Stürmer, 34 Jahre, FC Bayern München)

Gut zu wissen: Zwar hat der Bundestrainer 27 Spieler nominiert, von der UEFA wurde allerdings festgelegt, dass der endgültige Kader nur 26 Spieler umfassen darf.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

17.05.2024

Aber warum wieder Thomas Müller?

16.05.2024

Der Kader ist sicher titeltauglich, wenn man sich ansieht, was die Spieler in diesem Jahr in europäischen Wettbewerben erreicht haben. Die Frage ist, ob sich daraus eine funktionierende Mannschaft bilden lässt.

16.05.2024

Ich beantworte die Frage erst, wenn die EM vorbei ist. :)

16.05.2024

Zustimmung.
Diese Headline musste ja in unserer provinziellen Heimatzeitung so kommen.
Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrhhhhhhhh.