Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball: Wächst beim DFB eine goldene Generation heran?

Fußball
01.06.2023

Wächst beim DFB eine goldene Generation heran?

Die deutsche U17-Nationalmannschaft trifft im EM-Finale auf Frankreich.
Foto: Balint Szentgallay, dpa

Erstmals seit 2015 steht die deutsche U17-Nationalmannschaft im EM-Finale. Noch besteht die Mannschaft aus unbekannten Talenten. Ein solches war einst auch mal WM-Siegtorschütze Mario Götze.

Kickerkarrieren können natürlich auf Hinterhöfen, Bolzplätzen oder Baggerseewiesen beginnen. Mitunter schaffen es sogar Quereinsteiger wie DFB-Rekordtorschütze Miroslav Klose, von der Bezirksliga noch in die Bundesliga zu wechseln. Gängige Praxis jedoch sieht anders aus. In den Nachwuchsleistungszentren (NLZ) der Republik werden die größten Talente zusammengepfercht, um auf den harten Alltag eines Berufsfußballers vorbereitet zu werden. Schon in jungen Jahren tragen sie die Trikots von Bayern München, Borussia Dortmund oder des FC Schalke 04, ihren Tag takten Training, Spiele und Schule. 

Wer es in eine der U-Nationalmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) geschafft hat, hat folglich schon etliche Auswahlverfahren erfolgreich absolviert. Hoffnungen werden mit den Talenten verknüpft, nicht nur eigene, sondern auch die des DFB. Wenn also eine U17-Nationalmannschaft in ein EM-Finale einzieht, schmückt das einerseits den Verband. Zugleich wachsen die Erwartungen, eine Generation aufbauen zu können, die nicht nur im Nachwuchs Erfolge verzeichnet, sondern ebenso einmal im Erwachsenenfußball. Dort will der DFB mittelfristig dem Mittelmaß entkommen. 

Letztmals holte ein DFB-Team 2009 den EM-Titel mit der U17

In Ungarn haben sich die unter 17-Jährigen ins Endspiel gegen Frankreich gekämpft (Freitag, 20 Uhr, live uefa.tv). Gegen Polen lag die Mannschaft von Trainer Christian Wück zweimal zurück, um letztlich 5:3 zu gewinnen. Im Viertelfinale hatten die Deutschen nicht weniger dramatisch mit 3:2 im Elfmeterschießen gegen die Schweiz gewonnen. Angeführt wird die Mannschaft von Kapitän Noah Darvich (SC Freiburg). Seine Mannschaft glaube an den Titel und sei bereit, betonte er. 

Für den DFB endet eine längere Zeit des Wartens. Letztmals hatte eine U17 vor acht Jahren in einem EM-Finale gestanden. Auch damals traf Deutschland auf Frankreich. Den Titel sicherten sich die Nachbarn, bei denen ein gewisser Dayot Upamecano (heute FC Bayern München) verteidigte. Niklas Dorsch, der beim FC Augsburg unter Vertrag steht, hat an dieses Turnier nicht die besten Erinnerungen. Im ersten Gruppenspiel brach er sich das Wadenbein, die EM war gelaufen. 

Den letzten EM-Titel mit der U17 holte Deutschland übrigens im Jahr 2009. Unter anderem mit Mario Götze, dem WM-Helden von 2014. Vielleicht wächst derzeit eine goldene Generation heran. Den Namen Darvich sollte man sich merken. 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.