1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Bundesliga
  5. Aue besiegt Cottbus 3:0 und punktet gegen den Abstieg

Fußball

14.12.2012

Aue besiegt Cottbus 3:0 und punktet gegen den Abstieg

Aues Jakub Sylvestr (M hinten) trifft per Elfmeter gegen Energie-Torwart Rene Renno zum 1:0. Foto: Thomas Eisenhuth dpa

Der FC Erzgebirge Aue hat wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga erkämpft und den Aufstiegsambitionen des FC Energie Cottbus einen Dämpfer verpasst. Zum Auftakt des 19. Spieltages gewann der bisherige Tabellen-13. mit 3:0 (1:0) gegen die Lausitzer.

Jakub Sylvestr per Foulelfmeter in der 38. Minute sowie mit einem Heber in der 80. Minute hatte Aue mit 2:0 in Führung gebracht. Neuzugang Michael Fink besiegelte mit seinem Treffer zum 3:0 (85.) den dritten Sieg im vierten Spiel für die Erzgebirger.

Vor 7050 Zuschauern sah der Cottbuser Daniel Adlung (88.) und der Auer Tobias Nickenig (90.+2) jeweils nach einer Tätlichkeit Rot.

Die Cottbuser mussten wegen Verletzung auf ihren Toptorjäger Boubacar Sanogo und Stammkeeper Thorsten Kirschbaum verzichten. Dessen Vertreter Rene Renno verhinderte mit drei Glanzparaden in Serie gegen Sylvestr und Mike Könnecke in der 74. Minute eine Vorentscheidung. Die beste Torchance für den Tabellenvierten hatte Adlung mit einem Freistoß aus rund 30 Metern, den Aues Schlussmann Martin Männel in der 22. Minute großartig parierte. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Markus Anfang vom Zweitligisten Holstein Kiel wird zur neuen Saison Trainer des 1. FC Köln. Foto: Axel Heimken
Vor Engagement in Köln

Kiel-Trainer Anfang hätte den Wechsel erst später verkündet

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket