Newsticker

Bayreuther Festspiele finden in diesem Jahr nicht statt - erste deutsche Stadt will Maskenpflicht einführen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Bundesliga
  5. Dresden trotz Sieg in Abstiegsrelegation

25.03.2020

Dresden trotz Sieg in Abstiegsrelegation

Dresdens Spieler müssen in die Relegation.
Bild: Thomas Eisenhuth (dpa)

Die SG Dynamo Dresden muss in der 2.

Fußball-Bundesliga trotz eines 3:1 (0:0)-Sieges über Absteiger SSV Jahn Regensburg nachsitzen und in der Abstiegsrelegation gegen den Dritten der 3. Liga, den VfL Osnabrück, antreten.

Am Sonntag hatte Koke die Bayern nach 47 Minuten in Führung gebracht. Der Tscheche Pavel Fort, der in der 26. Minute mit einem Foulelfmeter an Jahn-Torhüter Patrick Wiegers und dem Pfosten gescheitert war, drehte mit zwei Kopfballtreffern (50./55.) die Partie, ehe Cristian Fiel mit einem Foulelfmeter vor 29 703 Zuschauern den Endstand markierte. Dynamo-Torhüter Benjamin Kirsten parierte in der 88. Minute einen Foulelfmeter von Francky Sembolo. Es war sein vierter gehaltener Strafstoß in dieser Saison.

Dynamo spielte mit viel Engagement und versuchte, im Fernduell mit dem punktgleichen FC Erzgebirge Aue frühzeitig vorzulegen. Fiel scheiterte mit einem Freistoß an der Latte (7.) Doch es fehlte die Präzision im Passspiel, so dass Regensburg immer wieder klären konnte. Nach dem überraschenden Rückstand erwachte der Dresdner Kampfgeist, dem die Jahn-Spieler nichts mehr entgegensetzen konnten. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren