1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Bundesliga
  5. "Erinnert mich an HSV": Doll kritisiert 96-Personalpolitik

Ex-Hannover-Coach

06.11.2019

"Erinnert mich an HSV": Doll kritisiert 96-Personalpolitik

Stieg mit Hannover in die 2. Liga ab: Ex-Coach Thomas Doll.
Bild: Peter Steffen/dpa

Hannover (dpa) – Der ehemalige Hannover-96-Trainer Thomas Doll hat die Qualität einiger Spieler des Fußball-Zweitligisten kritisiert.

"Man sieht, dass man bei einigen Zugängen in der vergangenen Zeit nicht richtiggelegen hat, das erinnert mich an den damaligen Hamburger SV", wird Doll in der "Sport Bild" zitiert.

"Die Spieler bekommen gutes Geld, kosten teilweise noch hohe Ablöse, aber der Verein hat häufig nicht die richtige Qualität bekommen. Das würde sich sonst in der Leistung anders widerspiegeln."

Doll hatte Hannover in der vergangenen Abstiegssaison fast die komplette Rückrunde trainiert. In Hamburg war er von 2004 bis 2007 als Profi-Trainer tätig. Derzeit coacht der 53-Jährige APOEL Nikosia aus Zypern.

"Erinnert mich an HSV": Doll kritisiert 96-Personalpolitik

Hannover liegt in der 2. Bundesliga derzeit nur auf dem 13. Platz und hat sich am Sonntag von Dolls Nachfolger Mirko Slomka getrennt. Doll nimmt in der sportlichen Krise die Mannschaft der Niedersachsen in die Pflicht. "Meiner Meinung nach kann man nicht immer nur den Trainer dafür verantwortlich machen", sagte er. "Auch die Spieler stehen in der Verantwortung, und für die Gehälter muss man Leistung verlangen. Die gezeigten Leistungen in Hannover stimmen derzeit nicht mit der Erwartungshaltung des Clubs überein." (dpa)

Die Tabelle der 2. Bundesliga

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren