Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Bundesliga
  5. Hansa im Abstiegsstrudel: Nur 1:1 gegen Ingolstadt

15.03.2009

Hansa im Abstiegsstrudel: Nur 1:1 gegen Ingolstadt

Hansa im Abstiegsstrudel: Nur 1:1 gegen Ingolstadt
Bild: DPA

Rostock (dpa) - Auch unter dem neuen Trainer Andreas Zachhuber ist die sportliche Trendwende beim akut abstiegsgefährdeten Fußball-Zweitligisten FC Hansa Rostock ausgeblieben. Im Kellerduell gegen den FC Ingolstadt 04 kamen die Norddeutschen bei seinem Debüt nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Vor 13 000 Zuschauer in der Rostocker DKB-Arena hatte Orestes (18.) die Gastgeber in Front gebracht. Steffen Wohlfarth (44.) glich für Ingolstadt mit einem Traumtor aus. Beide Mannschaften warten in der Rückrunde weiter auf den ersten Sieg. Rostock bleibt Tabellenvorletzter hinter Ingolstadt.

Die Rostocker bestimmten über weite Strecken das Spielgeschehen und wurden für ihr Engagement zunächst belohnt. Nach einer Ecke traf Orestes per Kopf zur Führung, die Enrico Kern (24.) hätte erhöhen können. Doch der Hansa-Stürmer traf nur den Pfosten. Auf der Gegenseite hatte Wohlfarth mehr Glück. Sein Schuss zum 1:1 aus 16 Metern touchierte die Lattenunterkante und war für Rostocks Torhüter Jörg Hahnel unhaltbar. In der zweiten Halbzeit drängten die Mecklenburger auf den Siegtreffer. Sie hatten jedoch gar keine Ideen, wie sie die gut sortierte Abwehr der Gäste überwinden sollten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren