Newsticker

Wegen Corona: CDU-Spitze verschiebt Parteitag zur Vorsitzendenwahl ins nächste Jahr
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Bundesliga
  5. Holstein Kiel bleibt Spitzenreiter - Sieg in Würzburg

2. Liga

18.10.2020

Holstein Kiel bleibt Spitzenreiter - Sieg in Würzburg

Janni Serra (M) brachte Holstein Kiel in Würzburg in Führung.
Bild: Daniel Karmann/dpa

Holstein Kiel bleibt dank Janni Serra Tabellenführer in der 2.

Fußball-Bundesliga. Die Kieler gewannen am Sonntag bei Aufsteiger Würzburger Kickers mit 2:0 (1:0) und zogen in der Tabelle wieder am Hamburger SV vorbei.

Serra traf zunächst selbst (22. Minute), in der Schlussphase lenkte Gegenspieler Lars Dietz den Ball nach einem Zweikampf mit Serra ins eigene Tor (75.). Der HSV, der am Samstag 1:0 in Fürth gewonnen hat, hat allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto als Kiel.

Vor 1300 Zuschauern in Würzburg lenkte ein schöner Kieler Angriff das Spiel früh in eine erfolgreiche Richtung. Nach einem langen Ball setzte sich Jae-Sung Lee links im Strafraum geschickt durch und legte auf Serra ab. Der 16-malige U21-Nationalspieler verwertete per Kopf zum ersten Saisontor.

Die Würzburger Mannschaft von Neu-Trainer Marco Antwerpen stellte sich dem Spitzenreiter in einem intensiven Spiel energisch entgegen, war aber in der Offensive ohne Durchschlagskraft. Der frühere Augsburger Ioannis Gelios, der im Kieler Tor den wegen eines positiven Corona-Tests fehlenden Thomas Dähne vertrat, konnte auch in der druckvollen Schlussphase nicht überwunden werden. Stattdessen traf erneut Kiel - dank Serras Einsatz und Schützenhilfe von Dietz.

© dpa-infocom, dpa:201018-99-988641/2 (dpa)

Spielplan Holstein Kiel

Kader Holstein Kiel

Homepage Holstein Kiel

Kader Kickers

Spielplan Kickers

Alle News Würzburger Kickers

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren