1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Bundesliga
  5. Kölns Sportchef Veh kritisiert Nachwuchsarbeit

Bundesliga-Absteiger

04.08.2018

Kölns Sportchef Veh kritisiert Nachwuchsarbeit

Kölns Sportchef Armin Veh sieht die Nachwuchsarbeit im deutschen Fußball kritisch.
Bild: Rolf Vennenbernd (dpa)

Armin Veh sorgt sich um die Klasse des Fußballs in der Bundesliga.

"Ich darf das als Sportchef des Tabellenletzten eigentlich nicht sagen: Aber die Qualität in der Bundesliga in der letzten Saison war einfach schlecht", sagte der Sport-Geschäftsführer des in die 2. Liga abgestiegenen 1. FC Köln im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". "Wenn wir fußballerisch nicht bald andere Prioritäten setzen, dann wird es nicht besser werden." Für den 57-Jährigen "kommt es nicht von ungefähr, was bei der WM mit der Nationalmannschaft passiert ist". In Russland war das deutsche Team in der Vorrunde gescheitert.

Veh kritisierte das Training im Nachwuchsbereich: "Es war eine Zeit lang richtig, sich taktisch und technisch zu verbessern, aber wir vergessen Elementares: Dribbeln und Eins-gegen-eins-Situationen lösen, offensiv und defensiv. Wir lassen es in der Jugend gar nicht mehr zu, dass einer mal drei Mann ausspielt." (dpa)

Süddeutsche Zeitung, Interview hinter Bezahlschranke

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Der Bielefelder Fabian Klos (l) im Kopfball-Duell mit Marvin Friedrich. Foto: Friso Gentsch
1:1 in Bielefeld

Union Berlin verpasst Sprung in die Top drei der 2. Liga

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket