1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Bundesliga
  5. Rettig: Haben Nachwuchsspielern "die Unterhosen gebügelt"

Typen fehlen

13.08.2018

Rettig: Haben Nachwuchsspielern "die Unterhosen gebügelt"

Geschäftsführer vom FC St. Pauli, Andreas Rettig, kritisiert die Nachwuchsarbeit.
Bild: Lukas Schulze (dpa)

Augsburg (dpa) - Geschäftsführer Andreas Rettig vom Zweitligisten FC St.

Pauli vermisst echte Persönlichkeiten im Profi-Fußball.

"Wir brauchen wieder Typen mit Ecken und Kanten, ein Spieler darf mal rebellisch und laut werden", sagte Rettig der "Augsburger Allgemeinen". Der frühere Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) kritisierte die Nachwuchsarbeit der Profi-Clubs: "Wir haben den Pass mit der Innenseite gelehrt, leider haben wir dem Nachwuchsspieler, salopp gesagt, auch die Unterhosen gebügelt. Es sei "kein Wunder, dass uns Typen fehlen, wenn 16-Jährige nach Medienschulungen gestelzte Worthülsen von sich geben und nichtssagend und konturlos werden". (dpa)

Augsburger Allgemeine

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Die angekündigten Proteste der Fans kommen für den DFB wegen der anstehenden Entscheidung für den nächsten EM-Ausrichter zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Foto: Marijan Murat
Stimmungsboykott der Fans

Proteste in der Englischen Woche: "Was bleibt uns übrig?"

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen