Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. 2. Bundesliga
  5. TSV 1860 München: Der Nächste bitte: Löwen feuern auch Sportdirektor Thomas Eichin

TSV 1860 München
05.12.2016

Der Nächste bitte: Löwen feuern auch Sportdirektor Thomas Eichin

Nach fünf Monaten haben sich die Münchner Löwen von Sportdirektor Thomas Eichin getrennt.
Foto: Carmen Jaspersen (dpa)

Der TSV 1860 München kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem vor zwei Wochen Trainer Kosta Runjaic entlassen wurde, hat man sich nun auch von Sportdirektor Thomas Eichin getrennt.

Es war ja nur noch eine Frage der Zeit. Nun muss also auch Sportdirektor Thomas Eichin den TSV 1860 München verlassen. Wie Eichin mehreren Medien bestätigte, wurde er vom Zweitligisten freigestellt.

Angekündigt hatte sich die Trennung bereits vor zwei Wochen. Da hatte Investor Hasan Ismaik auf einer bemerkenswerten Pressekonferenz Eichin ein miserables Arbeitszeugnis ausgestellt. "Die Leistung von Thomas Eichin war nicht auf dem Niveau, wie wir es erwartet haben", so Ismaik. In einem ersten Zug wurde Eichin damals noch degradiert. Seinen Posten als Geschäftsführer musste er räumen, den übernahm der weithin unbekannte Anthony Power.

Eichin nur fünf Monate bei den Löwen

Nun ist er auch seinen Job als Sportdirektor los. Den hatte der 50-Jährige erst im Juni als Nachfolger von Oliver Kreuzer übernommen. Ismaik steckt so viel Geld wie noch nie zuvor in seiner Zeit bei den Münchnern in den Verein, die Ergebnisse blieben bislang aber aus. Die Löwen stehen auf dem 14. Platz in der zweiten Liga. Immerhin konnte das vergangene Spiel gegen Dynamo Dresden mit 1:0 gewonnen werden. Doch auch das konnte Eichin nicht mehr retten.

Eichin kamwährend der Transferperiode im Sommer und hatte kaum Zeit, sich bei den Münchnern einzuarbeiten. Kreuzer hatte bereits einige Transfers eingefädelt, zudem verlangte auch Ismaik nach Mitspracherecht. AZ

Mehr zum Thema:

Meint der das ernst? Löwen-Boss Ismaik droht Hoeneß 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.