Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. EM 2016: Live im TV und Stream: Die Kadernominierung der deutschen Mannschaft

EM 2016
17.05.2016

Live im TV und Stream: Die Kadernominierung der deutschen Mannschaft

Joachim Löw gibt heute in Berlin seinen vorläufigen Kader für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich bekannt.
Foto: Peter Steffen

Heute nominiert Joachim Löw den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die EM in Frankreich. Die Nominierung wird live im TV und Stream übertragen.

Am 10. Juni startet die Europameisterschaft in Frankreich. Die deutsche Nationalmannschaft ist eines von 24 Teams, das sich für die EM qualifiziert hat. Heute gibt Bundestrainer Joachim Löw das vorläufige Aufgebot bekannt, mit dem er den Titel gewinnen will. Die Nominierung des EM-Kaders für von mehreren TV-Kanälen live übertragen, zudem gibt es auch kostenlose Live-Streams von der Kadernominierung.

Kader-Nominierung des DFB live im TV

Seinen endgültigen Kader muss der Bundestrainer erst am 30. Mai melden, daher ist es wahrscheinlich, dass Löw nun erstmal mehr als jene 23 Spieler nominiert, die letztlich mit nach Frankreich fahren. Mit dem verletzten Bastian Schweinsteiger hat Löw beispielsweise einen Wackelkandidaten, bei dem man erst abwarten muss, wie sich sein Gesundheitszustand entwickelt. Auch Sami Khedira ist angeschlagen, Julian Draxler hat gerade erst wieder sein Comeback nach einer Verletzungspause gegeben.

Die Nominierung des Kaders heute in der französischen Botschaft in Berlin wird unter anderem von der ARD, n-tv und N24 live im Fernsehen übertragen. Außerdem klinkt sich auch der Pay-TV-Sender Sky Sport News in die Übertragung ein. Sämtliche Sender bieten auf ihren Onlineportalen auch einen Livestream von der Nominierung an.

Beginn der Nominierung ist um 13 Uhr in Berlin. Dann wird nach und nach bekannt gegeben, mit wem Löw in Frankreich plant - und mit wem nicht. So steht diesmal beispielsweise die Turnierteilnahme von Lukas Podolski sehr in Frage. Dafür könnte mit André Hahn beispielsweise ein Überraschungskandidat mit dabei sein.

Einen weiteren Stream gibt es auf der Homepage des DFB. Hier können Sie zudem einen Liveticker der Kadernominierung verfolgen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.