Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. EM 2016: "Offensiv hat viel gefehlt": Spielerstimmen zum Spiel Deutschland - Polen

EM 2016
17.06.2016

"Offensiv hat viel gefehlt": Spielerstimmen zum Spiel Deutschland - Polen

Nach dem 0:0 gegen Polen ist beim deutschen Team Selbstkritik angesagt.
Foto: Arne Dedert, dpa

Nach dem 0:0 gegen Polen ist beim deutschen Team Selbstkritik angesagt. Die Spieler sehen positive Ansätze, weisen aber auch auf die Defizite hin. Die Spielerstimmen im Überblick.

Jérome Boateng: "Wir können froh sein, dass wir 0:0 gespielt haben. Wir haben kein Eins-zu-eins-Duell in der Offensive gewonnen. Wir haben uns als Mannschaft gut defensiv verhalten, besser als gegen die Ukraine. Aber offensiv hat viel gefehlt. Das müssen wir verbessern, sonst kommen wir nicht weit. Wir müssen mehr Laufwege machen, mehr investieren."

Mats Hummels: "Wir haben es nicht geschafft, das Spiel zu kontrollieren, was eigentlich unsere Stärke ist. Die Polen haben uns öfter in schwierige Situationen gebracht. In der zweiten Halbzeit hatten wir schon einen Haufen Glück. In einigen Momenten hat nach vorn ein bisschen die Präzision gefehlt."

Toni Kroos: "Es hat einfach ein bisschen was gefehlt, die Bälle waren zu einfach weg. Wir haben defensiv ordentlich gespielt, die Polen hatten vielleicht eine große Chance. Aber vorn fehlte einfach was. Wir müssen jetzt das letzte Gruppenspiel gewinnen und als Erster durchkommen. Dann sehen wir weiter."

So erlebten die Fans das 0:0 beim Spiel Deutschland gegen Polen
26 Bilder
Impressionen vom Public Viewing in Augsburg
Foto: Michael Hochgemuth

Nach dem Polen-Spiel: "Das knabbert bei uns Offensivspielern schon"

Thomas Müller: "Die Basis, um erfolgreich zu sein, ist da. Wir arbeiten als Mannschaft gut zusammen. Der Einsatz ist bei jedem Einzelnen zu sehen und zu spüren, genau wie der Zusammenhalt. Gegen die Polen hat aber vorne der letzte Esprit gefehlt, der zündende Gedanke. Jetzt sind wir auf der Suche nach den Lösungen. Das knabbert bei uns Offensivspielern schon. Wir müssen darauf hinarbeiten, dass unsere Laufwege und unsere Kombinationen wieder zu Torchancen führen."

Manuel Neuer: "Wir haben in einigen Situationen Glück gehabt beziehungsweise gut verteidigt. Aber gegen andere Mannschaften müssen wir uns was einfallen lassen. Wir hatten keine zwingenden Torchancen. Wenn wir in der K.o.-Runde sind bekommen wir vielleicht auch mehr Räume und dann sind wir stark." AZ

Lesen Sie dazu auch

Einzelkritik zum Spiel gestern: Schürrle macht Wirbel, Boateng mit Wut im Bauch

DFB mit "gemischten Gefühlen" nach 0:0 zurück in den Regen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.