Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. England - Italien: Internationale Pressestimmen: "Balo, der Dschuneglkönig"

England - Italien
15.06.2014

Internationale Pressestimmen: "Balo, der Dschuneglkönig"

Mario Balotelli hat das Siegtor zum 2:1 gegen England geschossen und wird nun in den Medien gefeiert.
Foto: Raphael Alves

Nach dem Sieg der Italiener gegen England, stehen zwei Stürmer im Mittelpunkt: Wayne Rooney und Mario Balotelli. Die Pressestimmen.

Italien

"Tuttosport": "Italiens Löwen. Unsere WM beginnt mit einem Triumph. Italien, wie schön du bist!"

"Corriere dello Sport": "Italia oh yes! Großartiger Sieg über England beim WM-Auftakt in Manaus. Balotelli, Lektion für England. Sein 13. Tor ist fundamental. Bravo Mario, weiter so."

"Gazzetta dello Sport": "2:1, was für ein Auftakt. Sofort ein großartiges Italien, Bye Bye England. Balo Dschungelkönig. Herz und Leidensfähigkeit: Ein gutes erstes Spiel. Es ist der Mario geboren, den wir uns immer erwartet haben: Der in der wichtigsten Nacht trifft, mitreißt, rackert und nicht ein Wort zum Schiedsrichter sagt."

England

"Independent": "Super Mario: Balotelli steigt auf, um Englands Ambitionen nach vielversprechenden Zeichen in Manaus zu zerstören."

"The Guardian" (über Wayne Rooney): "Die Debatte wird weiter wüten. Er sieht jede Saison immer lethargischer aus und wenn er nicht vorne drin oder als Nummer Zehn spielt, sollte er gar nicht mehr im Team sein."

"Daily Mail" (zum Fingerzeig von Balotelli nach Abpfiff): "Yes, Mario... Wir kennen das Ergebnis, danke dir! Unbarmherziger Mario bestraft nachlässige Abwehr."

"Telegraph": "D steht nicht für Death. Es ist zu viel Leben und Verlangen in Englands Mannschaft." (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.