Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Frauen-Champions-League: Erst Wolfsburg, dann Bayern

Finalturnier

26.06.2020

Frauen-Champions-League: Erst Wolfsburg, dann Bayern

Die Wolfsburger Fußball-Frauen sind in der Champions League gegen Glasgow gefordert.
Bild: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Der deutsche Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg eröffnet mit der Partie gegen Glasgow City FC das Finalturnier der Champions League.

Die Wolfsburgerinnen bestreiten ihr Viertelfinale gegen das Team aus Schottland am 21. August (18.00 Uhr) in San Sebastián. Die Bayern treffen einen Tag später (20.00 Uhr) in Bilbao auf Titelverteidiger Olympique Lyon. Das teilte die Europäische Fußball-Union am Freitag mit. Das Endspiel soll am 30. August (20.00 Uhr) im Anoeta-Stadion in San Sebastián ausgetragen werden.

Dass die Champions League mit den beiden deutschen Clubs Ende August in Turnierform fortgesetzt werden würde, stand bereits seit der vergangenen Woche fest. Nun terminierte die UEFA die Partien zeitgenau und legte die Spielorte fest.

Bei einem Sieg träfe der VfL am 25. August (20.00 Uhr) erneut in San Sebastián auf den Sieger der Partie zwischen Arsenal WFC und Paris Saint-Germain. Das Halbfinale der Bayern gegen den FC Arsenal oder Paris Saint-Germain wäre am 26. August (20.00 Uhr) in Bilbao. Alle Partien werden im K.o.-Modus ohne Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-574785/2 (dpa)

Europäische Fußball-Union

UEFA-Wettbewerbskalender

Mitteilung VfL Wolfsburg

Mitteilung FC Bayern München

UEFA-Mitteilung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren