Newsticker
RKI meldet knapp 1000 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Fußball: Cana Albaniens tragische Figur

Fußball
12.06.2016

Cana Albaniens tragische Figur

Albaniens Lorik Cana sah gegen die Schweiz bereits in der ersten Halbzeit gelb-rot.
Foto: Shawn Thew (dpa)

Fast schien es, als habe Lorik Cana dem Duell mit seinen Landsleuten unbedingt aus dem Weg gehen wollen. Albaniens Kapitän bettelte beim 0:1 (0:1) des EM-Neulings gegen die Schweiz geradezu um einen Platzverweis.

"Nun wird er es wirklich bedauern, gegen Frankreich nicht spielen zu können", kommentierte Albaniens Coach Gianni De Biasi die Gelb-Rote Karte für Cana nach 36 Minuten.

Cana hätte in Lens ebenso für die Eidgenossen auf dem Platz stehen können wie am kommenden Mittwoch in Marseille für Frankreich, denn der 32-Jährige besitzt alle drei Staatsbürgerschaften. "Eine schöne Laune des Schicksals", meinte Albaniens Abwehrchef schon nach der Gruppenauslosung. Zum Duell mit Frankreich wird es für den Profi vom FC Nantes nun aber nicht kommen.

Binnen 13 Minuten sah Cana gegen die Schweiz zweimal Gelb. "Leider war der Platzverweis vollkommen in Ordnung", sagte De Biasi. Nach einem missglückten Zweikampf als letzter Mann landete der schon verwarnte Cana auf dem Hosenboden und spielte den Ball mit der Hand.

"Er hat in seiner Karriere schon viel erlebt. Das wirft ihn nicht um", meinte Canas Abwehrpartner Mergim Mavraj vom 1. FC Köln. Dennoch wiegt der Ausfall schwer. "Wir kommen über das Kollektiv und haben gesehen, dass wir den Kapitän ersetzen können", sagte Mavraj trotzig. (dpa)

Verbandsmeldung zum EM-Kader

Albanischer Verband

Albanien bei der EM

Teamprofil Albanien auf UEFA-Seite

Albanischer Verband bei Facebook

Albanischer Twitterkanal

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.