Newsticker
USA halten an Corona-Einreisesperre für Europäer fest
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Fußball: Polens Co-Trainer: Szczęsny-Verletzung "ziemlich ernst"

Fußball
14.06.2016

Polens Co-Trainer: Szczęsny-Verletzung "ziemlich ernst"

Der Einsatz von Wojciech Szczesny gegen Deutschland ist fraglich.
Foto: Sebastien Nogier (dpa)

Die Verletzung ihres Stammtorwarts Wojciech Szczęsny vor dem zweiten EM-Gruppenspiel gegen Weltmeister Deutschland bereitet den Polen Sorgen. "Die Verletzung ist ziemlich ernst", sagte Assistenztrainer Bogdan Zając.

"Die Situation wird aber stündlich besser." Man stehe mit den Ärzten und Physiotherapeuten in engem Austausch. Die Entscheidung über einen Einsatz des Torwarts in der Partie am Donnerstag in Paris dürfte kurzfristig fallen.

Der vom FC Arsenal zuletzt an den AS Rom ausgeliehene Szczęsny hatte sich in einem Zweikampf beim 1:0 gegen Nordirland am linken Oberschenkel verletzt. Dem 26-Jährigen wurde in Nantes der Bluterguss entfernt. "Wenn er zu 100 Prozent fit ist, wird er spielen. Wenn nicht, wird ein anderer Torwart spielen. Wir haben zwei weitere Weltklassetorhüter", sagte Zając weiter.

Die Ernennung von Szczęsny zum EM-Stammtorwart hatte ein durchaus zwiespältiges Echo hervorgerufen. Schließlich hatte Łukasz Fabiański von Swansea City die letzten sechs EM-Qualifikationsspiele im Tor gestanden. Nationaltrainer Adam Nawalka erklärte erst kurz vor der Endrunde Szczęsny zu seiner Nummer eins. Der dritte polnische Torwart im EM-Aufgebot ist Artur Boruc vom AFC Bournemouth. (dpa)

UEFA-Informationen zur EM-Endrunde

EM-Regularien

EM-Spielplan

Polens EM-Kader

Lewandowski-Profil

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.