Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Fußball: Schweizer Mehmedi: "Coolness vor dem Tor fehlt"

Fußball
16.06.2016

Schweizer Mehmedi: "Coolness vor dem Tor fehlt"

Admir Mehmedi haderte gegen Rumänien mit den vielen vergebenen Torchancen seines Teams.
Foto: Abedin Taherkenareh (dpa)

Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Admir Mehmedi hadert nach dem 1:1 im zweiten Gruppenspiel gegen Rumänien mit den vielen vergebenen Torchancen des Teams.

"Die gewisse Coolness vor dem Tor fehlt uns schon, die Selbstverständlichkeit, dass Bälle rein gehen", sagte der Torschütze am Donnerstag im Schweizer EM-Camp in Montpellier. "Aber wir wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, es war eine Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel."

Der Leverkusener nahm seinen Sturmkollegen Haris Seferovic von Eintracht Frankfurt in Schutz, der erneut zahlreiche große Torchancen vergeben hatte. "Haris macht vieles richtig, er macht viel für die Mannschaft und läuft viel, nur vor dem Tor klappt es noch nicht", sagte der Offensivspieler. "Aber wenn er das Tor macht, dann wird der Knoten platzen und dann wird die mentale Blockade gelöst."

Im letzten Gruppenspiel gegen Gastgeber Frankreich am Sonntag will sich Mehmedi mit einem Erfolg den Gruppensieg sichern. "Jetzt wollen wir halt gegen Frankreich alles klar machen. Unser Ziel ist es, Gruppenerster zu werden", sagte er. "Aber es wird das schwerste Match. Wir müssen ein perfektes Spiel machen, um etwas mitzunehmen." (dpa)

Schweizerischer Fußballverband zur EM 2016

Kader Nationalteam Schweiz

Infos zum Nationalteam der Schweiz bei uefa.com

Kader Schweiz bei der Uefa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.