Newsticker
EU und Astrazeneca streiten um Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Google sicher: Deutschland scheidet aus

WM 2014

04.07.2014

Google sicher: Deutschland scheidet aus

Bastian Schweinsteiger kann es nicht fassen: Er hat mit Deutschland gegen Frankreich kaum eine Chance.
Bild: Marcus Brandt (dpa)

Das Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich gilt unter Fans als vollkommen offen. Google ist da anderer Meinung. Der Suchmaschinenriese legt sich fest: Deutschland scheidet aus.

Google weiß alles. Sucht man einen Wäschetrockner - Google weiß, welcher für meine Bedürfnisse der passende ist. Will der Unwissende Kenntnis über die Vorzüge veganer Ernährung erlangen - Google speit die passenden Daten aus.

Die Suchmaschine hat sich zum universellen Gedächtnis der Menschheit entwickelt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis dieses hochgezüchtete Rechenmonster auch in die Zukunft schauen kann. Nun ist es soweit. Und die Fußballfans in Deutschland wünschen sich, es wäre niemals so weit gekommen.

Google hat errechnet, dass Frankreich heute im Viertelfinale der WM mit einer Wahrscheinlichkeit von 69 Prozent gewinnen wird. Das könnte man nun mal wieder als albtraumhafte Zukunftsfantasie abtun, wenn Google nicht schon demonstriert hätte, dass es den Ausgang von Fußballspielen vorhersagen kann.

Google kann jetzt auf Fußball wetten

Wissenschaftler hatten die Google-Plattform Cloud bereits vor dem Achtelfinale gefüttert. Dafür wurden die Daten von Opta angezapft. Der Dienstleister erhebt eine Unzahl von statistischen Werten in beinahe allen Profiligen der Welt. Diese Daten der WM-Spieler wurden zusammengefasst mit den aktuellen Statistiken der WM sowie beispielsweise mit der Zahl an Fans, die nach Brasilien gereist sind (um so etwas wie einen Heimvorteil zu berechnen). Das Ergebnis: Google sagte bei den acht Achtelfinalspielen acht Mal den richtigen Sieger voraus.

Kritiker mögen nun nörgeln, dass sich ja auch jeweils der Favorit durchgesetzt habe. Doch unsere Einschätzung von Favorit und Außenseiter fußt meistens eher auf einem indifferenten Bauchgefühl. Google hat keinen Bauch. Für Google ist aufgrund der Datenlage klar: Frankreich ist der Favorit gegen Deutschland. Und zu 69 Prozent werden die Franzosen ihrer Favoritenrolle gerecht.

In den anderen Partien hat Google folgende Ergebnisse berechnet:

Brasilien - Kolumbien (Brasilien: 71%)

Niederlande - Costa Rica (Niederlande: 68%)

Argentinien - Belgien (Argentinien: 81%)

Geht man davon aus, hätte Costa Rica gegen Holland bessere Chancen als Deutschland gegen Frankreich. Und das kann doch nicht sein. Sagt das Bauchgefühl. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren