Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Messi lässt Zukunft offen: "Weiß nicht, ob ich gehen werde"

Barça-Star

28.12.2020

Messi lässt Zukunft offen: "Weiß nicht, ob ich gehen werde"

Hält sich eine Zukunft offen: Lionel Messi.
Bild: Joan Monfort/AP/dpa

Barcelona (dpa) - Der argentinische Fußballstar Lionel Messi hält sich einen Abgang vom FC Barcelona im Sommer weiter offen.

"Ich weiß nicht, ob ich gehen werde, und wenn ich es tue, möchte ich es auf die bestmögliche Art tun. Und - immer hypothetisch gesprochen - möchte ich eines Tages zurückkehren", sagte der 33-Jährige, der seit seinem 13. Lebensjahr bei Barça spielt, in einem Interview des Fernsehsenders LaSexta.

Messi hatte im Sommer vergeblich versucht, seinen krisengeschüttelten Verein zu verlassen, dessen inzwischen zurückgetretener Präsident Josep Maria Bartomeu ihn "oft und über Jahre betrogen" habe. Die Ablöseforderung, die laut unbestätigten Medienberichten bei 700 Millionen Euro gelegen haben soll, hätte kein Verein zahlen können oder wollen. Im kommenden Juni aber endet der laufende Vertrag und Messi wäre ohne Ablösezahlung frei.

Auch auf die Frage, welcher Club ihn interessieren könnte, antwortete Messi ausweichend. "Ich weiß nicht, was passieren wird. Ich konzentriere mich auf das, was wir in diesen sechs Monaten machen können. Es wäre nicht gut, Dir zu sagen, was ich machen werde, weil ich es nicht weiß", sagte Messi dem Interviewer Jordi Évole.

Überraschend bestätigte Messi Gerüchte, er könne auch in die USA wechseln: "Ich habe immer gesagt, dass ich den Traum habe, dass ich die Erfahrung genießen möchte, in den Vereinigten Staaten zu leben, diese Liga und dieses Leben zu leben. Aber ob es so kommen wird, weiß ich nicht", sagte Messi.

© dpa-infocom, dpa:201228-99-830861/2 (dpa)

Transkript des Interviews in "El Mundo Deportivo", Spanisch

Video des Interviews in LaSexta, Spanisch

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren