Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit mehr als drei Wochen wieder leicht gesunken
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Portugal: Nach Roter Karte: Raul Meireles Zeigefinger ist der neue Mittelfinger

Portugal
16.06.2014

Nach Roter Karte: Raul Meireles Zeigefinger ist der neue Mittelfinger

Raul Meireles gibt sich exotisch. Vollbart und Irokesenschnitt dürfen nicht fehlen.
2 Bilder
Raul Meireles gibt sich exotisch. Vollbart und Irokesenschnitt dürfen nicht fehlen.
Foto: Stan Honda, afp

Meireles ist der Exot unter den Spielern Portugals. Mit Irokesenschnitt und Vollbart fällt er neben Weltfußballer Cristiano Ronaldo auf, aber auch mit scheinbar schlechten Manieren.

Cristiano Ronaldo ist der Superstar der portugiesischen Nationalmannschaft. Er gilt als Sexsymbol des Weltfußballs. Doch auch seine Mitspieler fallen auf. Allen voran Raul Meireles, der Fußballer mit dem ungewöhnlichen Irokesenhaarschnitt. Während er auf dem Kopf weitestgehend auf Haare verzichtet, darf es im Gesicht ungebremst wuchern. Und als würde er nicht schon schräg genug aussehen, dürfen auch Tätowierungen nicht fehlen. In jedem Fall ist Raul Meireles der Exot der portugiesischen Nationalmannschaft.

Meireles für Distanzschüsse gefürchtet

Der 31-jährige Meireles spielt zwar nicht in der Liga der Besten, aber seine fußballerischen Fähigkeiten sind nicht zu unterschätzen, wie die Zahl seiner Länderspiele beweist: 74 Einsätze hatte er für den aktuelle Weltranglistendritten Portugal. Raúl Meireles würde vor allem für seine Distanzschüsse gefürchtet, heißt es in der sportschau. Er sei fleißig, treibe an, selbst ein Cristiano Ronaldo würde auf Meireles' Wort hören.

Raúl Meireles kann seinem Gegner im wahrsten Sinne des Wortes weh tun, das bewies er des Öfteren. "Der Profi von Fenerbahce Istanbul geht rustikal bis an die Grenzen des Erlaubten, gern auch mal darüber", heißt es in Medienberichten.

Rote Karte gegen Pepe: Meireles zeigt Schiedsrichter beide Finger

Im ersten Gruppenspiel gegen Deutschland zeigte sich Meireles außerdem aufmüpfig. Als Reaktion auf die Rote Karte gegen Pepe, der zuvor Thomas Müller foulte, zeigte er dem Schiedsrichter zwei Finger. Was auf dem ersten Blick wie zwei Stinkefinger aussieht, waren wohl "nur" die Zeigefinger. Aber etwas Abfälliges hatte diese Geste allemal. Und für Diskussionen auf Twitter sorgte sie auch.  (shh)

Raul Meireles zeigt dem Schiedsrichter die Zeigefinger

Foto: Screenshot: AZ
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.