Startseite
Icon Pfeil nach unten
Sport
Icon Pfeil nach unten
Fußball
Icon Pfeil nach unten

VfB-Suche: Vagner Love und Negredo im Visier

Fußball

VfB-Suche: Vagner Love und Negredo im Visier

    • |
    VfB-Suche: Vagner Love und Negredo im Visier
    VfB-Suche: Vagner Love und Negredo im Visier Foto: DPA

    Doch auch Alvara Negredo, wie Huntelaar von Real Madrid, scheint als Ersatz für Nationalspieler Mario Gomez eine Rolle in den Überlegungen des Fußball-Bundesligisten zu spielen. Wie die spanische Sportzeitung "Marca" berichtet, seien die Schwaben, die unter immer größerem Zeitdruck stehen, nach dem geplatzten

    In Berichten Stuttgarter Medien vom Freitag hieß es jedoch, der brasilianische Nationalspieler Vagner Love sei nun der Topkandidat. Für den 25-Jährigen müsste der Champions-League-Qualifikant an ZSKA, wo der Uefa-Cup-Torschützenkönig einen Vertrag bis Dezember 2011 hat, eine Ablöse von etwa 20 Millionen Euro überweisen. Derzeit wird zwischen Stuttgart, Moskau und der Spielerseite verhandelt.

    Allerdings hat der VfB ernsthafte Konkurrenz, wobei indirekt erneut Real Madrid eine Rolle spielt. Denn auch der französische Ex- Meister Olympique Lyon würde den Mann mit den blauen Rastalocken gerne verpflichten, um den Abgang von Karim Benzema zu kompensieren. Für Benzema erhielt Lyon von Real mit 35 Millionen Euro exakt die gleiche Ablöse wie der VfB für Gomez von Bayern München. Stuttgart sei Vagner Loves "erste Wahl", sagte sein Berater Hendrik Hoppenworth der "Stuttgarter Zeitung". "Er würde unheimlich gerne in der Bundesliga spielen." Hoppenworth fügte aber an: "Vagner Love hat ein konkretes Angebot aus

    Beim VfB heißt es stets, Alternativen zum 2004 von Palmeiras nach Moskau gewechselten Stürmer zu haben, der in den vergangenen Jahren mit einer konstant hohen Torquote überzeugte. Doch auch der Madrilene Negredo machte beim spanischen Erstligisten Almeria in den letzten beiden Spielzeiten mit 32 Treffern in 70 Partien auf sich aufmerksam. Der 1,86 Meter große Angreifer stammt aus dem Arbeiterviertel Vallecas im Süden Madrids und begann seine Karriere beim dortigen Club Rayo Vallecano, der heute in der zweiten Liga spielt.

    Bei seiner Suche steht der VfB unter großem Druck. Am 7. August ist der Bundesliga-Start bei Meister VfL Wolfsburg. Mitte und Ende August stehen die Qualifikationsspiele zur Champions League an, in denen ein weiterer schlagkräftiger Stürmer ebenso wichtig wäre. Denn allein auf Cacau, Ciprian Marcia oder Talent Julian Schieber will sich der Club nicht verlassen. "Wir wissen natürlich genau, wann die Bundesliga beginnt, aber es bringt nichts, in Panik zu verfallen", sagte Sportvorstand Horst Heldt der "Bild"-Zeitung.

    Die Verhandlungen zwischen dem VfB und Huntelaar waren nach einem wochenlangen Tauziehen abgebrochen worden. Dahinter steckte offenbar, dass sich der 25-Jährige mit seinem derzeitigen Verein Real Madrid nicht auf eine Abfindung einigen konnte und deshalb eine mit dem VfB vereinbarte Frist verstreichen ließ.

    Und die Personalprobleme werden mehr: Voraussichtlich vier bis sechs Wochen muss der VfB auf Mittelfeldspieler Roberto Hilbert verzichten. Bei dem 24-Jährigen habe sich der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall bestätigt, teilte der Champions-League-Qualifikant auf seiner Internet-Seite mit. Wegen Rückenbeschwerden hatte Hilbert in dem inzwischen zu Ende gegangenen Trainingslager im österreichischen Leogang am Dienstag eine Übungseinheit abbrechen müssen. Nun brachte eine Kernspintomographie nach der Rückkehr nach Stuttgart die ernüchternde Diagnose.

    Außerdem zog sich in Leogang Ersatztorwart Alexander Stolz eine Rückenprellung mit einer Gelenkblockade zu, erklärte der Verein weiter. Der 25-Jährige bestreite daher ein individuelles Rehabilitationsprogramm und soll in zwei bis drei Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren können. Auch Innenverteidiger Khalid Boulahrouz fehlt dem VfB noch einige Wochen wegen einer ausgekugelten Schulter.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden