Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. WM 2014: Fifa hebt Sperre von Franz Beckenbauer auf

WM 2014
27.06.2014

Fifa hebt Sperre von Franz Beckenbauer auf

Die Fifa hat die Sperre gegen franz Beckenbauer aufgehoben.
Foto: Marcus Brandt (dpa)

Vor zwei Wochen hatte die Fifa Franz Beckenbauer für 90 Tage gesperrt und von sämtlichen Fußballspielen ausgeschlossen. Nun hat der Weltverband das Urteil gegen die Lichtgestalt aufgehoben.

Wie das Management von Beckenbauer berichtet, hat die Fifa ihre 90-Tage-Sperre gegen den "Kaiser" aufgehoben. Der Weltverband hatte dem 68-Jährigen vor zwei Wochen verboten, Fußballspiele zu besuchen. Weil Beckenbauer nach Ansicht der Fifa zu spät und unzureichend einen Fragekatalog beantwortete, sperrte ihn die Ethikkommission.

In dem Fragenkatalog ging es um die Rolle Beckenbauers bei der Vergabe für die WM 2018 (Russland) und 2022 (Katar). Beckenbauer gab an, er habe die Fragen nicht beantwortet, weil sie auf Englisch gestellt worden waren.

Beckenbauer argumentierte außerdem, er habe nach eigener Meinung die Fragen nicht beantworten müssen, weil er bei der Fifa kein offizielles Amt mehr inne hat. Am 18. Juni beantwortete Beckenbauer die Fragen dann doch. Auf deutsch.

Offenbar zur Zufriedenheit der Fifa, die die Sperre nun aufhob. Beckenbauer wird aber dennoch nicht zur WM nach Brasilien fliegen. Der Weltmeister gibt in der Stellungnahme seines Managements an, die "Angelegenheit unterschätzt" zu haben. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.