Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. BVB-Schreck und Rekordschütze: Robben in Hochstimmung

Elber abgelöst

05.11.2017

BVB-Schreck und Rekordschütze: Robben in Hochstimmung

Arjen Robben hat im Spiel beim BVB seinen 93. Treffer in der Bundesliga für den FC Bayern München erzielt.
Bild: Bernd Thissen (dpa)

Der neuerliche Coup im Spiel gegen seinen Lieblingsgegner versetzte Arjen Robben in Hochstimmung.

Mit breitem Grinsen kommentierte der Niederländer seinen Treffer zur 1:0-Führung im Bundesliga-Gipfel bei Borussia Dortmund.

Damit löste er den Brasilianer Giovane Elber (92 Treffer) als bisher besten ausländischen Bundesliga-Torschützen des FC Bayern München ab. "Das ist eine schöne Bestätigung der langen Zeit hier. 93 Tore, das ist nicht nichts", kommentierte der 33-Jährige.

Zum wiederholten Mal bestätigte Robben seinen Ruf als BVB-Schreck. In seinem 19. Pflichtspiel gegen den Revierclub traf er zum insgesamt elften Mal. Damit trug er maßgeblich zum 3:1 seines Teams und zum siebten Sieg in Serie unter der Regie des neuen Trainers Jupp Heynckes bei. "Wie wir diese Wochen einfach so überstanden haben. Als Kapitän darf ich sagen, ich bin stolz auf die Mannschaft. Das ist eigentlich der Wahnsinn", schwärmte Robben.

Heynckes sagte: "Arjen ist nicht nur ein Weltklassespieler, sondern auch ein Vorbild für viele Spieler aufgrund seiner Professionalität. Ein großartiger Mannschafts-Spieler, der vorneweg geht und auch defensiv arbeitet. Er sprüht vor Tatendrang und Ehrgeiz, das spürt man auch außerhalb des Platzes."

Fakten zum Spiel auf Bundesliga.de

Profil Arjen Robben auf Bayern-Homepage

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

06.11.2017

Ein Glücksfall für den FC Bayern. Hoffentlich spielt er noch ein zwei Jahre.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren