Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Bayern ohne Rafinha - Schweinsteiger-Comeback

Fußball

24.04.2015

Bayern ohne Rafinha - Schweinsteiger-Comeback

Rafinha (r) kann gegen Hertha nicht auflaufen.
Bild: Marc Müller (dpa)

Bayern München geht mit einigen Personalsorgen ins Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC.

Der Titelverteidiger, der an diesem Wochenende bereits zum 25. Mal Meister werden könnte, muss am Samstagabend (18.30 Uhr) nach der erneuten schweren Verletzung von Nationalspieler Holger Badstuber (Muskelriss) auch Rafinha ersetzen. Der brasilianische Abwehrspieler kann wegen Oberschenkelproblemen nicht spielen.

Für ihn dürfte Mitchell Weiser ins Team kommen. Zudem benötige auch der Spanier Juan Bernat (Sprunggelenk) dringend eine Pause, berichtete Trainer Pep Guardiola am Freitag. "Wir haben noch 14 Spieler gegen Hertha", sagte der Coach.

Ein Comeback von Arjen Robben nach dessen Bauchmuskelriss kommt dagegen wohl zu früh. "Bei Arjen geht es jeden Tag besser, aber er ist noch nicht bei hundert Prozent", berichtete Guardiola. Dafür soll Bastian Schweinsteiger nach einer Fußverletzung und einer Virus-Infektion sein Comeback geben. "Er braucht Spiele. Normalerweise muss er spielen", sagte der Bayern-Coach vor dem nicht-öffentlichen Abschlusstraining am Freitagnachmittag.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Guardiola wird bei seiner Aufstellung auch das schon am Dienstag folgende DFB-Pokal-Halbfinale berücksichtigen. "Unser Kopf ist ein bisschen bei Borussia Dortmund", erklärte Guardiola. (dpa)

Fakten zum Spiel Bayern - Hertha

Bundesliga-Torschützenliste

Meister und Herbstmeister

Bundesliga-Spielplan und Tabelle

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren