1. Bundesliga

27.07.2018

Borussia Dortmund

Das Logo des Fußball-Erstligisten Borussia Dortmund.
Bild: (dpa)
Gründungsdatum 19. Dezember 1909
Anschrift Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Stadion Signal Iduna Park (81 359 Plätze)
Vereinsfarben schwarz-gelb
Präsident Dr. Reinhard Rauball
Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
Sportdirektor Michael Zorc
Cheftrainer Peter Stöger (seit 10. Dezember 2017)
Mitglieder ca. 145 700
Größte Erfolge:
Deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokal 1965, 1989, 2012
Champions League 1997
Supercup-Sieger 1989, 1995, 1996
Internet www.bvb.de
Twitter https://twitter.com/BVB
Facebook https://www.facebook.com/BVB
Instagram http://instagram.com/bvb09

Tor: 1* Roman Weidenfeller, 35 Dominik Reimann, 38 Roman Bürki

Abwehr: 2 Dan-Axel Zagadou, 4 Neven Sobotic, 13 Rapahaël Guerreiro, 15 Jeremy Toljan, 16 Manuel Akanji, 25 Sokratis Papastathopoulos, 26 Lukasz Piszczek, 29 Marcel Schmelzer, 36 Ömer Toprak, 37 Eric Durm

Mittelfeld: 7 Jadon Sancho, 8 Nuri Sahin, 10 Mario Götze, 18 Sebastian Rode, 19 Mahmoud Dahoud, 21 André Schürrle, 22 Christian Pulisic, 23 Shinji Kagawa, 27 Gonzalo Castro, 33 Julian Weigl, 0 Sergio Gomez

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Angriff: 9 Andrej Jarmolenko, 11 Marco Reus, 14 Alexander Isak, 20 Maximilian Philipp, 44 Michy Batshuayi

* Zahl ist jeweils die Rückennummer

(Stand: Februar 2018) (dpa)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Yuya Kubo (l) spielt jetzt für den 1. FC Nürnberg. Foto: kyodo
Transfermarkt

Nürnberg holt japanischen Nationalspieler Kubo

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden