Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Bruchhagen: Definitiv kein Wechsel zu Schalke

23.03.2009

Bruchhagen: Definitiv kein Wechsel zu Schalke

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen wird definitiv nicht Manager beim Bundesliga- Konkurrenten FC Schalke 04.

"Ich habe bereits vor 13 Tagen gesagt, wenn ich auf deren Liste als Nachfolger von Andreas Müller stehen sollte, bitte ich darum, mich zu streichen. Daran hat sich definitiv nichts geändert", sagte Bruchhagen der Deutschen Presse-Agentur dpa. Der 60-Jährige hatte auf Schalke von 1988 bis 1992 den Managerposten inne gehabt und war als einer von vier Kandidaten für die Nachfolge des entlassenen Müller gehandelt worden.

"Ich weiß, dass ich auf der Liste der vier Kandidaten gestanden haben soll. Aber das ist wirklich nur ein Gerücht", ergänzte Bruchhagen, der seinen bis 2011 laufenden Vertrag bei der Eintracht erfüllen will. Schalke-Chef Clemens Tönnies hatte erklärt, dass vier Kandidaten angefragt worden seien, darunter Bayern Münchens ehemaliger Torwart Oliver Kahn. Neben dem einstigen Nationaltorwart ist auch Ex-Schalke-Trainer Huub Stevens noch im Gespräch. Matthias Sammer hatte abgesagt, weil er seine Aufgaben beim DFB weiterführen will. Die Entscheidung solle laut Tönnies "nächste Woche fallen".

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren