Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Cottbus: Panik vermeiden - Skela kehrt zurück

19.03.2009

Cottbus: Panik vermeiden - Skela kehrt zurück

Cottbus (dpa) - Energie Cottbus kann im Bundesliga-Duell mit dem 1. FC Köln wieder auf Ervin Skela bauen. Der 32 Jahre alte Albaner hat eine Erkältung überwunden und ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

"Ich rechne fest mit ihm", sagte Bojan Prasnikar, Chefcoach des Lausitzer Fußball-Bundesligisten zwei Tage vor der Partie gegen den Tabellen-Elften Köln. Offen ließ der Slowene noch die Besetzung seiner Abwehr. Routinier Mario Cvitanovic könnte wieder in die Startelf rücken. Ivan Radeljic plagt sich mit einer leichten Schienbein-Blessur.

"Egal, wie wir spielen, wir müssen eine Erfolgs-Aufstellung finden", betonte Prasnikar mit Blick auf die Samstag-Partie. "Es ist für uns ein unglaublich wichtiges Spiel. Wir haben nur noch zehn Spiele. Und die drei Niederlagen aus den letzten drei Partien passen uns natürlich gar nicht." Die Energie-Verantwortlichen bemühten sich, Ruhe zu bewahren und trotz des Abrutschens auf Rang 17 Panik zu vermeiden. "Wir haben von zehn Spielen noch sechs Heimspiele, haben es also nach wie vor noch selbst in der Hand, die Klasse zu halten", sagte Manager Steffen Heidrich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren