Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Elf Zahlen vom 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Fußball

10.05.2015

Elf Zahlen vom 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Dortmund ist zuhause wieder ein Macht.
Bild: Bernd Thissen (dpa)

Die Deutsche Presse-Agentur hat zum 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga einige Zahlen zusammengestellt.

3 Heimsiege nacheinander feierte Borussia Dortmund mit dem 2:0 gegen Hertha BSC. Das war dem BVB in dieser Saison noch nicht gelungen.

5 Tore erzielte Hannovers Kapitän Lars Stindl in seinen vergangenen sieben Bundesliga-Einsätzen für das 96-Team.

5 Elfmeter verwandelte Paul Verhaegh in dieser Saison sicher. Beim sechsten Versuch traf der Augsburger Kapitän den Pfosten.

15 Heimspiele in Serie schaffte Hannovers neuer Coach Michael Frontzeck als Trainer in der Bundesliga keinen Sieg.

16 Mal in Serie blieb Hannover 96 mit dem 1:1 gegen Werder Bremen in der Bundesliga sieglos.

18 Mal bewahrte das Torgestänge den FSV Mainz 05 in dieser Spielzeit bereits vor einem Gegentor. Beim 0:2 in Stuttgart rettete der Pfosten bei einem Schuss von Daniel Didavi.

26Jahre musste Borussia Mönchengladbach auf einen Heimsieg gegen Bayer Leverkusen warten. Beim 3:0 am Samstag war es endlich so weit.

33 Bundesliga-Tore erzielte Patrick Herrmann bisher für Borussia Mönchengladbach. Damit zog er in der Clubrangliste mit Stefan Effenberg gleich.

100Spiele absolvierte Markus Weinzierl als Bundesliga-Trainer für den FC Augsburg. Das 1:0 in München war sein 37. Sieg.

200 Pflichtspiele absolvierte Manuel Neuer bisher für Bayern München. 150 davon gewann der Nationaltorhüter, der beim 0:1 gegen Augsburg für Rot-Sünder Pepe Reina auf den Platz kam.

360 Minuten sind die Bayern in Pflichtspielen ohne Tor, das widerfuhr ihnen zuletzt vor 17 Jahren unter Giovanni Trapattoni. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren