Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Elf Zahlen zum 28. Bundesliga-Spieltag

Fußball

12.04.2015

Elf Zahlen zum 28. Bundesliga-Spieltag

Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar hat seit 1008 Minuten nicht mehr getroffen.
Bild: Jonas Güttler (dpa)

Die Deutsche Presse-Agentur hat zum 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga einige Zahlen zusammengestellt.

4 Mal nacheinander blieb Schalke 04 sieglos, so lange wie nie zuvor unter Trainer Roberto Di Matteo.

4 Spanier in der Startelf bot der FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt in Pepe Reina, Xabi Alonso, Thiago Alcantara und Juan Bernat auf - Novum in der Bundesliga.

12 Spiele nacheinander hat Hannover 96 nicht gewonnen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

16 Tore erzielte Robert Lewandowski in dieser Spielzeit für Bayern München. Damit traf der Pole schon einmal häufiger als Gerd Müller in seiner Premierensaison 1965/66.

28 Sekunden benötigte Gladbachs Oscar Wendt zum 1:0 gegen Borussia Dortmund. Das schnellste Tor für die Borussia seit Erhebung der Daten.

133 Tore erzielte Leverkusens Stefan Kießling in der Bundesliga. Er überholte damit Bayers Sportchef Rudi Völler. Gemeinsam mit Giovane Elber bedeutet das Platz 19 in der Ewigen Bestenliste.

162 Tage musste der verletzte Julian Draxler auf sein Comeback bei Schalke 04 warten. Gegen Freiburg kam der Weltmeister zu einem 14-Minuten-Einsatz.

300 Bundesligaspiele absolvierte der FSV Mainz 05. Zum Jubiläum gab es mit dem 2:3 gegen Bayer Leverkusen die 115. Niederlage bei 85 Unentschieden und 100 Siegen.

486 Minuten ohne Gegentor bedeuteten bis zum Mainzer Anschlusstreffer Leverkusener Vereinsrekord. Der alte stammte aus dem Jahr 1984.

599 Minuten lang musste der SC Paderborn auf ein Ende seiner Torflaute warten. Dann traf Elias Kachunga zur Führung gegen Augsburg.

1008 Minuten ist Schalkes Torjäger Klaas-Jan Huntelaar bereits ohne Treffer in der Bundesliga. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren