1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Elf Zahlen zum 3. Spieltag der Fußball-Bundesliga

3 bis 2037

16.09.2018

Elf Zahlen zum 3. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Marcel Schmelzer (r) hat gegen Eintracht Frankfurt sein 350. Pflichtspiel für den BVB absolviert.
Bild: Peter Steffen (dpa)

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 3.

Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

3 - Mit dem 1:2 in Gladbach musste Schalke mit Trainer Domenico Tedesco erstmals drei Niederlagen hintereinander hinnehmen.

2x2 - Das Duo hat erstmals zugeschlagen. Beim 3:2 von RB Leipzig gegen Hannover 96 erzielt Timo Werner seinen ersten Saison-Doppelpack. Vorbereiter bei beiden Toren war Emil Forsberg.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

5 - Gleich fünf Bundesliga-Profis feierten ihre Torpremiere in Deutschlands höchster Spielklasse: Dodi Lukebakio (Fortuna Düsseldorf), Javairo Dilrosun (Hertha BSC), Reiss Nelson (TSG 1899 Hoffenheim), Miiko Albornoz (Hannover 96) und Paco Alcacer (Borussia Dortmund).

7 - sieben Punkte nach drei Spielen sind ein gutes Omen für den VfL Wolfsburg. Auch in der Meistersaison 2008/2009 und in der Pokalsieger-Saison 2014/2015 startete der Club so in die Spielzeit.

11 - Elf eingewechselte Spieler trafen ins Tor. Das bedeutet einen Rekord: So viele Joker-Tore gab es noch nie an einem Bundesliga-Spieltag.

85 - mit dieser Bilanz auf der Bank bei 1899 Hoffenheim zog Julian Nagelsmann mit den bisherigen Vereins-Rekordtrainern Markus Gisdol und Ralf Rangnick gleich.

140 - Arjen Robben erzielte sein 140. Pflichtspieltor für Bayern und überholte damit Giovane Elber, der 139 Mal für die Bayern traf. Unter den ausländischen Bayern-Spielern traf nur Robert Lewandowski öfter (157).

150 - Manuel Neuer verbuchte im 193. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern seinen 150. Sieg. So schnell erreichte keiner zuvor dieses Jubiläum bei einem Club.

266 - Hertha BSC ist vom Saisonstart weg seit 266 Minuten ohne Gegentor. Das schaffte die Alte Dame an den ersten drei Spieltagen bislang noch nie.

350 - Marcel Schmelzer hat am Freitag gegen Frankfurt sein 350. Pflichtspiel für den BVB absolviert. Damit ist der Ex-Kapitän die Nummer acht der Vereins-Historie. In Führung liegt der heutige Manager Michael Zorc (571) vor dem kürzlich zurückgetretenen Roman Weidenfeller (453).

2037 - so viele Tage liegen zwischen dem aktuellen und bis Samstag letzten Sieg von Fortuna Düsseldorf in der ersten Liga. Letztmals vor dem 2:1 gegen Hoffenheim hatten die Rheinländer am 16. Februar 2013 beim 1:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth eine Bundesligapartie für sich entschieden. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Nuri Sahin steht bei Werder Bremen gegen Hertha BSC in der Startelf. Foto: Carmen Jaspersen
Dardai bringt Sohn Palko

Werder erstmals mit Sahin in der Startelf

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen