Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Fehlstart für Schalke perfekt - Slomka feiert Coup

28.08.2010

Fehlstart für Schalke perfekt - Slomka feiert Coup

Fehlstart für Schalke perfekt - Slomka feiert Coup
Foto: DPA

Gelsenkirchen (dpa) - Kaum Torgefahr, große Abwehrprobleme, null Punkte. Beim FC Schalke 04 herrscht nach nur zwei Spieltagen angespannte Stimmung. Wie vor einer Woche in Hamburg präsentierte sich Schalke auch bei der verdienten 1:2 (0:1)-Heimschlappe gegen Hannover 96 in bedenklicher Verfassung.

Voller Frust über den missratenen Saisonstart kündigte Trainer Felix Magath weitere Aktivitäten in dem 31. August endenden Sommerschlussverkauf an: "Bis dahin wird es für uns auf dem Transfermarkt noch einiges zu tun geben. Damit ich dieses Spiel möglichst schnell hinter mir lassen kann."

Anders als in Hamburg gab es zwar kaum Fanproteste gegen die wachsende Machtfülle von Magath, doch der Unmut des Anhangs war unverkennbar. Vor 61 226 Zuschauern in der Veltins-Arena sorgten Konstantin Rausch (31.) und Mohammed Abdellaoue (49.) für den Erfolg der Gäste - und Pfiffe des königsblauen Anhangs.

Dagegen hatte Mirko Slomka mächtig Spaß. Der Wunsch des 96- Trainers, an alter Wirkungsstätte einen Coup zu landen, ging in Erfüllung. Der Anschlusstreffer der Gastgeber durch Jermaine Jones (82.) kam zu spät. "Wir sind überaus glücklich. Es war für uns der zweite Sieg über Schalke hintereinander. Das ist schon etwas besonderes", sagte Slomka mit Bezug auf den Erfolg über seinen ehemaligen Club in der vergangenen Rückrunde in Hannover.

Einen Tag vor der geplanten Aussprache zwischen Magath, Aufsichtsratschef Clemens Tönnies und Fan-Vertretern hat sich die Lage "auf Schalke" nicht entspannt. Nur die Meldung, wonach der Club vor der Verpflichtung des 13 Millionen Euro teuren niederländischen Nationalstürmer Klaas-Jan Huntelaar (AC Mailand) stehen soll, sorgte bei den Fans für freudige Erwartung.

Eine Woche nach dem schwachen Auftritt in Hamburg war den Schalkern die Verunsicherung noch immer deutlich anzumerken. Zwar übernahmen sie zu Beginn der Partie die Regie, brachten aber im Spiel nach vorn nur wenig zustande. Wie schon in Hamburg konnte sich auch Superstar Raúl bei seinem Heimdebüt kaum in Szene setzen.

Der Gast verlegte sich aufs Kontern und wurde nach einer halben Stunde für die gute Spielanlage belohnt: Einen Fehler in der erneut wackeligen Schalke-Abwehr nutzte Rausch nach schönem Zuspiel von Abdellaoue mit einem Schuss aus 12 Metern zur Führung. Auch Debütant Hans Sarpei, der nur wenige Tage nach seinem Wechsel aus Leverkusen in der Startelf stand, verlieh der Schalker Deckung keine neue Sicherheit. Gleich zweimal war Moritz Stoppelkamp dem 2:0 für Hannover nahe: Erst schoss er aus kurzer Distanz am Tor vorbei (36.), zwei Minuten später traf er den Pfosten.

Nach Wiederanpfiff legte Hannover die Schwächen des Vorjahres- Zweiten weiter schonungslos offen. Der norwegische Neuzugang Abdellaoue schloss einen sehenswerten Angriff mit dem 2:0 ab. Danach drängten die Schalker zwar auf den Anschlusstreffer, stellten aber die Gäste-Deckung nur selten vor Probleme. Das Tor von Jones weckte beim Gastgeber nochmals Hoffnung, konnte aber die Niederlage nicht abwenden. In einer hektischen Schlussphase war Hannover dem Ausbau der Führung mehrmals näher als die Schalker dem Ausgleich. Vor allem Neuzugang Christoph Metzelder bekam die Verärgerung der pfeifenden Fans zu spüren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.