Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Frankfurt bangt um Aigner - Gladbach ohne Stranzl

Fußball

15.04.2015

Frankfurt bangt um Aigner - Gladbach ohne Stranzl

Frankfurts Stefan Aigner droht gegen Gladbach auszufallen.
Bild: Fredrik von Erichsen (dpa)

Nach den Verletzungen von Torjäger Alexander Meier und Abwehrchef Carlos Zambrano droht Eintracht Frankfurt im Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach auch noch der Ausfall von Stefan Aigner.

Der offensive Mittelfeldspieler fehlte im Training aufgrund einer Muskelverhärtung im Oberschenkel. Aigner traf in dieser Saison bereits neunmal für die Eintracht, er ist damit der zweitbeste Torschütze hinter dem am Knie operierten Meier. Auch der gelbgesperrte Marc Stendera sowie der schon länger verletzte Marco Russ stehen der SGE am Freitag nicht zur Verfügung.

Gladbachs Trainer Favre hat dagegen personell die Qual der Wahl. Mit Ausnahme des verletzten Abwehrchefs Martin Stranzl stehen dem Schweizer alle Profis zur Verfügung.

Christoph Kramer, der zuletzt beim 3:1 gegen Borussia Dortmund eine Gelbsperre absitzen musste, kehrt wieder in den Kader zurück. Ob er auch gleich in die Startelf rückt, ließ Favre offen. "Zwei Tage vor dem Spiel steht noch nicht fest, wer beginnt. Es ist aber möglich, dass es Änderungen gibt."

Der Tabellendritte vom Niederrhein könnte mit einem Erfolg bei der Eintracht die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb schon am 29. Spieltag auch rechnerisch perfekt machen. "Wir wollen weiter punkten und unsere Serie halten", meinte Favre. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren