Newsticker
CSU-Generalsekretär Blume schwört Union auf Oppositionsarbeit ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Fußball: Die Chaos-Chronologie des Hamburger SV

Fußball
30.03.2020

Die Chaos-Chronologie des Hamburger SV

Christian Titz wurde wie so viele HSV-Trainer in den vergangenen Jahren gegangen.
Foto: Daniel Bockwoldt, dpa

Vorstandschef Hoffmann muss beim HSV gehen. Seit Jahren wechselt ständig die Führung – ohne sichtbaren Erfolg. Eine Chronologie des Führungs-Chaos.

Der Hamburger SV gilt in Fußball-Deutschland seit Jahren als Chaos-Klub schlechthin. Die Personalwechsel nehmen kein Ende. Am Wochenende trennte sich der Verein von Vorstandschef Bernd Hoffmann. Eine Chronologie.

2014 hatten beim HSV noch Beiersdorfer und Kreuzer das Sagen

1. Juli 2014 Dietmar Beiersdorfer wird Vorstandsvorsitzender der Fußball-AG des Hamburger SV.

14. Juli 2014 Beiersdorfer beurlaubt Sportdirektor Oliver Kreuzer. Investor Klaus-Michael Kühne nannte ihn „Drittliga-Manager“.

15. September 2014 Trennung von Trainer Mirko Slomka nach nur drei Spieltagen. Nachwuchscoach Josef Zinnbauer kommt.

Knäbel, Labbadia, Gisdol: Das HSV-Karussell dreht sich schnell

20. März 2015 Sportchef Peter Knäbel ersetzt für zwei Spiele Zinnbauer, dann folgt Bruno Labbadia.

9. Mai 2016 Trennung von Knäbel. Beiersdorfer übernimmt auch die Sportliche Leitung.

Foto: Axel Heimken (dpa)

25. September 2016 Beiersdorfer beurlaubt Labbadia. Einen Tag später fängt Markus Gisdol an.

Heribert Bruchhagen wird Ende 2016 der starke HSV-Mann

11. Dezember 2016 Der HSV gibt die Abberufung von Beiersdorfer durch den Aufsichtsrat bekannt. Er wird durch Heribert Bruchhagen ersetzt.

13. Dezember 2016 Karl Gernandt tritt wegen Indiskretionen als Aufsichtsratsvorsitzender zurück.

31. Dezember 2016 Beiersdorfer hört auch als Sportchef auf.

6. Januar 2017 Der HSV holt Jens Todt als Sportdirektor.

Heribert Bruchhagen konnte den Sturz des HSV in die Zweitklassigkeit nicht verhindern.
Foto: Axel Heimken, dpa

21. Januar 2018 Gisdol wird wegen Abstiegsgefahr freigestellt. Nachfolger wird Bernd Hollerbach.

Bernd Hoffmann steigt 2018 wieder beim HSV in den Ring

18. Februar 2018 Beim Stammverein löst der frühere HSV-Chef Bernd Hoffmann Präsident Jens Meier ab und kündigt weitere Personalwechsel bei der HSV AG an.

7. März 2018 Hoffmann wird Aufsichtsratschef der HSV AG.

8. März 2018 Bruchhagen wird freigestellt, Todt ebenfalls beurlaubt. Die Verantwortung bei der HSV AG übernimmt vorerst Alleinvorstand Frank Wettstein.

Christian Titz wurde wie so viele HSV-Trainer in den vergangenen Jahren gegangen.
Foto: Daniel Bockwoldt, dpa

12. März 2018 Christian Titz übernimmt den HSV als Trainer.

Der HSV steigt im Mai 2018 erstmals aus der Bundesliga ab

12. Mai 2018 Trotz einer Aufholjagd und einem 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag steigt der Hamburger SV erstmals aus der Bundesliga ab.

Am 12. Mai 2018 war die Zeit des HSV in der Bundesliga vorerst abgelaufen. Der Verein hatte bis dahin immer erstklassig gespielt.
Foto: Daniel Reinhardt, dpa

27. Mai 2018 Der Aufsichtsrat beruft Bernd Hoffmann zum Vorstandsvorsitzenden der HSV AG. Es folgt die Verpflichtung von Ralf Becker als Sportdirektor. Hoffmann scheidet als Vereinspräsident und aus dem Aufsichtsrat aus.

23. Oktober 2018 Titz muss als Coach wieder gehen, auf ihn folgt Hannes Wolf. Der Verein steht zu diesem Zeitpunkt auf Platz fünf.

Marcell Jansen ist die neue Zukunftshoffnung des HSV

19. Januar 2019 Marcell Jansen wird Präsident des Gesamtvereins.

Führt Marcell Jansen bald den HSV?
Foto: Axel Heimken, dpa

12. Mai 2019 Der HSV verpasst den Wiederaufstieg. Der Klub trennt sich von Trainer Wolf. Nachfolger wird Dieter Hecking. Auch die Zeit von Becker als Sportdirektor ist abgelaufen: Seinen Posten übernimmt Jonas Boldt.

28. März 2020 Der HSV schasst Vorstandschef Bernd Hoffmann und setzt Marcell Jansen als Aufsichtsratsvorsitzenden ein. Hoffmanns Abgang gilt als Sieg von Klub-Investor Kühne. Er hatte sich für einen Führungswechsel starkgemacht. (mit dpa)

Über alle Entwicklungen rund um das Coronavirus informieren wir Sie in unserem Live-Blog.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.