1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Jonker setzt auf kleineren Wolfsburg-Kader

Entscheidungsspiel gegen HSV

16.05.2017

Jonker setzt auf kleineren Wolfsburg-Kader

VfL-Trainer Andries Jonker muss mit seinen Wolfsburgern beim HSV antreten.
Bild: (dpa)

Wolfsburgs Trainer Andries Jonker hat vor dem entscheidenden Spiel beim Hamburger SV die Trainingsgruppe reduziert.

Beide Teams wollen unbedingt vermeiden, die Saison auf dem Relegationsplatz abzuschließen.

In Christian Träsch, Paul Seguin, Ashkan Dejagah, Justin Möbius und Riechedly Bazoer fehlte ein Quintett bei der ersten Einheit der Woche, obwohl es nicht verletzt ist. Bazoer ist im letzten Saisonspiel am Samstag (15.30 Uhr) gesperrt, der Rest spielt in den Planungen des Niederländers bereits seit längerem keine Rolle.

Disziplinarische Gründe hatte die Entscheidung Jonkers aber nicht. "Ich fand es besser, die Mannschaft aufzuteilen. So kann ich besser sehen, wer welches Training braucht", sagte der VfL-Coach. Auf weitere besondere Maßnahmen wird Jonker im Verlauf der Woche sehr wahrscheinlich verzichten. "Ich habe bei den Jungs keinen Bedarf an einem Trainingslager gespürt", sagte Jonker. "Wir haben hier optimale Bedingungen." Allerdings will er vom Mittwoch an nicht mehr öffentlich trainieren lassen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sorgen bereitet vor dem Duell beim HSV Sebastian Jung, der wegen muskulärer Probleme passen musste. Pausieren musste auch noch Ricardo Rodriguez, der am Mittwoch aber zumindest wieder einen Teil des Mannschaftstrainings mitmachen soll.

Trainingsplan

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia hat mit einer Vertragsverlängerung keine Eile. Foto: Swen Pförtner
Wolfsburger Trainer

Labbadia hat mit Vertragsverlängerung beim VfL keine Eile

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen