Newsticker
Intensiv-Mediziner: Intensivstationen brauchen Inzidenz von unter 200 zur Entlastung
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Klare Worte: VfL-Trainer Ismaël: "Für mich zählt nur die Mannschaft"

Klare Worte
10.11.2016

VfL-Trainer Ismaël: "Für mich zählt nur die Mannschaft"

Valérien Ismaël ist der neue Cheftrainer des VfL Wolfsburg.
Foto: Peter Steffen (dpa)

Wolfsburg (dpa) - Trainer Valérien Ismaël will sich in der Fußball-Bundesliga nicht von einzelnen Profis wie Nationalspieler Julian Draxler abhängig machen.

"Julian ist ein entscheidender Spieler für uns, für mich zählt aber nur die Mannschaft", sagte der frisch gekürte Cheftrainer des VfL Wolfsburg dem "Kicker". Im Sommer hatten einige Wolfsburger Spieler, darunter der ehemalige Schalker Draxler, ihre Wechselwünsche öffentlich bekundet.

"Das war unschön", erklärte Ismaël. "Unsere Leitlinie - egal ob bei den Profis oder im Nachwuchs - ist, dass wir nur mit Spielern arbeiten wollen, die Lust auf den VfL haben." Beim jüngsten Bundesliga-Sieg der Wolfsburger in Freiburg hatte Draxler wegen einer Verletzung gefehlt. "Das ist eine Tatsache - die aber nicht gegen Julian spricht", fügte der Trainer hinzu.

Ismaël hatte nach der Trennung vom zuletzt erfolglosen Trainer Dieter Hecking die VfL-Mannschaft zunächst vorübergehend übernommen. Nach dem 3:0-Sieg beim SC Freiburg beförderte ihn der Verein zum Chefcoach. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.