Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Mainz setzt langfristig auf Trainer Schmidt

Fußball

21.04.2015

Mainz setzt langfristig auf Trainer Schmidt

Mainz vertraut der Entwicklung unter Martin Schmidt.
Bild: Patrick Seeger (dpa)

Mainz 05 setzt langfristig auf seinen Trainer Martin Schmidt. Der Fußball-Bundesligist stattete den Schweizer mit einem Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2018 aus.

"Martin Schmidt verkörpert die offensive, leidenschaftliche Philosophie von Mainz 05. Mit ihm in eine gemeinsame Zukunft zu gehen und die Mannschaft weiter zu entwickeln, ist der logische nächste gemeinsame Schritt", sagte Manager Christian Heidel.

Schmidt war im Februar nach der Trennung von Kasper Hjulmand zum Chefcoach der Mainzer befördert worden. Zuvor hatte er viereinhalb Jahre lang die U23-Mannschaft des Vereins trainiert. "Wir haben jetzt die Zeit gefunden, die bereits mündlich und per Handschlag getroffene Vereinbarung festzuschreiben", erklärte der 48-Jährige.

"Ich freue mich riesig über das Vertrauen, das man mir mit diesem Vertrag entgegenbringt. Es ist für mich auch eine große Herausforderung, die bei Mainz 05 von meinen Vorgängern und im gesamten Club geleistete Arbeit fortzusetzen und die Entwicklung voranzutreiben."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Schweizer wird in Mainz immer wieder mit den beiden prominenten Ex-Trainern Jürgen Klopp und Thomas Tuchel verglichen. Weil auch er eine ähnlich leidenschaftliche Herangehensweise an seinen Job hat, wurde er vor zwei Monaten zum Nachfolger des eher zurückhaltenden Hjulmand ernannt. Seitdem haben die Mainzer zwölf Punkte aus acht Spielen geholt.

Bei aktuell sieben Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz sind die Aussichten auf den Klassenerhalt sehr gut. "Eine größere persönliche Motivation für die anstehenden Spiele, in denen wir gemeinsam die Liga für den Verein sichern wollen, kann es nicht geben", sagte Schmidt über die Vertragsverlängerung.

Auch Heidel lobte die bisherige Arbeit seines Trainers. "Martin Schmidt hat schnell in der Bundesliga Fuß gefasst", sagte der Manager. "Er hat unsere Mannschaft in einer schwierigen Phase der Saison übernommen, ihr die richtigen Impulse gegeben und die Perspektive auf einen erfolgreichen Saisonabschluss geschafft." (dpa)

Erklärung des Vereins

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren