Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Matthäus: Gladbach gegen Bayern der wahre Klassiker

Deutsches Traditionsduell

07.01.2021

Matthäus: Gladbach gegen Bayern der wahre Klassiker

Für Lothar Matthäus ist nicht Bayern gegen Dortmund der wahre Klassiker im deutschen Fußball.
Bild: Andreas Gora/dpa

Mönchengladbach (dpa) - Für Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus ist das Spitzenspiel Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München das Traditionsduell im deutschen Fußball schlechthin.

"Erst einmal ist es nicht ein Klassiker, sondern für mich historisch der Klassiker. Nicht etwa Dortmund gegen Bayern", sagte Matthäus im Interview der "Bild" vor dem Topspiel am Freitagabend (20.30 Uhr/ DAZN).

Der 59 Jahre alte Matthäus war als Profi einst für Gladbach und die Bayern aktiv, diesmal sind seine Sympathien indes auf der Seite der Borussia. "Eigentlich sage ich immer Unentschieden, aber diesmal gönne ich es Gladbach", sagte Matthäus und begründete dies so: "Bayern wird ja sowieso Meister, wie es aussieht. Aber Gladbach braucht die Punkte dringender." Nach einer Schwächephase vor Weihnachten liegt der Champions-League-Achtelfinalist vom Niederrhein vor dem 15. Spieltag nur auf Rang sieben.

Dennoch sieht Matthäus gute Chancen für die Borussia, das Spiel zu gewinnen: "Mit der Art Fußball, die Gladbach kann." Neben einigen Abwehrproblemen der Bayern wies Matthäus erneut auf ein angebliches Kader-Problem beim Rekordmeister hin. "Der erste Teil der Bank ist gleichwertig besetzt, aber danach fehlt es bei Bayern an Qualität. Da sind die anderen Teams besser aufgestellt. Auch Gladbach."

© dpa-infocom, dpa:210107-99-930385/2 (dpa)

Matthäus-Interview - Bezahlschranke

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren