1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Noch immer keine Spielgenehmigung für Wolfsburgs Dejagah

Dokumente fehlen

17.02.2017

Noch immer keine Spielgenehmigung für Wolfsburgs Dejagah

Ashkan Dejagah konnte bisher nur trainieren beim VfL Wolfsburg.
Bild: Peter Steffen (dpa)

Auch knapp drei Wochen nach der Bundesliga-Rückkehr von Ashkan Dejagah hat der VfL Wolfsburg immer noch keine Spielgenehmigung für den 30-Jährigen.

Der VfL hatte den Wolfsburger Meisterspieler von 2009 kurz vor dem Ende der Transferfrist Ende Januar vom Al-Arabi Sports Club aus Katar verpflichtet. In der Folge hatte der VfL aber vergeblich auf noch fehlende Dokumente vom katarischen Verband gewartet und deshalb den Weltverband FIFA eingeschaltet und die Deutsche Fußball Liga um Hilfe gebeten.

Hätte sich der katarische Verband vor Ablauf von 15 Tagen nicht bei der FIFA gemeldet, wäre Dejagah automatisch am Samstag bei Borussia Dortmund (15.30 Uhr) erstmals spielberechtigt gewesen. Offenbar ist genau dies aber nach Angaben eines VfL-Sprechers geschehen, weshalb die FIFA nun über den Fall entscheiden muss. (dpa)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Droht auch in Hoffenheim auszufallen: BVB-Torjäger Paco Alcácer. Foto: Bernd Thissen
Muskulärer Probleme

Einsatz von BVB-Torjäger Alcácer gegen Hoffenheim fraglich

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket