Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Rangnick will vorzeitig mit Hasenhüttl verlängern

RB-Führung

20.10.2017

Rangnick will vorzeitig mit Hasenhüttl verlängern

Arbeiten erfolgreich bei RB Leizig: Sportdirektor Ralf Rangnick (l) und Trainer Ralph Hasenhüttl.
Bild: Bernd Thissen (dpa)

Sportdirektor Ralf Rangnick hält eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Ralph Hasenhüttl schon vor Ablauf dieser Saison für möglich.

"Ralph hat noch einen Vertrag bis Sommer 2019 - und wir werden uns in der Winterpause sicher auch damit beschäftigen, den Kontrakt eventuell vorzeitig zu verlängern", sagte Rangnick in einem Interview der "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung".

Auch beim heftig umworbenen Nationalstürmer Timo Werner ist er hinsichtlich eines Verbleibs bei den Leipzigern optimistisch. "Ich bin ziemlich sicher, dass Timo seine Zukunft in den nächsten Jahren in Leipzig sieht."

Priorität hat beim Champions-League-Starter jedoch der Verbleib von Rangnick selbst. Dessen Vertrag läuft 2019 aus. RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff befindet sich bereits in Vertragsgesprächen mit seinem Sportchef und geht von einem längerfristigen Kontrakt für Rangnick aus. Beide Seiten seien sich bereits sehr nahegekommen, eine Verlängerung könne in naher Zukunft erfolgen.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren