Newsticker

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hat Sorgen vor deutlichem Wieder-Anstieg der Infektionen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Roses Frage an Schmidt im TV: "Stimmt deine Nummer noch"?

Trainerkollegen

31.05.2020

Roses Frage an Schmidt im TV: "Stimmt deine Nummer noch"?

Mönchengladbachs Trainer Marco Rose vor dem Spiel gegen Union Berlin.
Bild: Martin Meissner/AP Pool/dpa

Borussia Mönchengladbachs Coach Marco Rose und Trainerkollege Martin Schmidt haben ihren gemeinsamen Auftritt im TV-Sender Sky zur Klärung offener Fragen aus den vergangenen Wochen genutzt.

"Martin, stimmt deine Telefonnummer noch? Ich habe dich angerufen, nachdem du in Augsburg gehen musstest, habe dir auf die Mailbox gesprochen und seitdem nichts mehr von dir gehört", sagte Rose am Sonntag vor der Partie seiner Borussia gegen Union Berlin an Schmidt gerichtet, der als Experte des TV-Senders Sky dabei war.

Rose und Schmidt kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim FSV Mainz 05, wo beide als Trainer arbeiteten. "Auf der Fahrt hierher habe ich gedacht, oh, die Frage kommt, da kam es mir auch in den Sinn", sagte Schmidt auf die Frage von Rose. "Ich habe mich übrigens damals sehr gefreut, aber dann habe ich es vergessen. Jetzt hast du mich hier richtig bloßgestellt." Rose erwiderte schmunzelnd: "Ich verzeihe dir natürlich, weil mir das manchmal ähnlich geht."

In Mainz hatten beide gemeinsam "eine gute Zeit", wie Rose sagte. "Wir haben viel Spaß gehabt, viel gelacht". Zum Abschied gab der Coach seinem Ex-Kollegen, der im März beim FC Augsburg gehen musste, mit auf dem Weg: "Die freien Tage scheinen dir gut getan zu haben, du siehst kernig aus, gefällt mir". Der Schweizer wünschte seinem Kumpel "Rosi" daraufhin zum Abschied noch ein "gutes Spiel". (dpa)

Roses Frage an Schmidt im TV: "Stimmt deine Nummer noch"?

Bundesliga-Tabelle

Bundesliga-Spieltag

Borussia Mönchengladbach

Union Berlin

DFL zum Spiel

DFL-Statistik zum Spiel

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren