Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Schalke in Wolfsburg wohl ohne Choupo-Moting

Fußball

17.04.2015

Schalke in Wolfsburg wohl ohne Choupo-Moting

Schalke-Trainer Roberto di Matteo warnt davor den VfL Wolfsburg zu unterschätzen.
Bild: Stefan Puchner (dpa)

Fußball-Bundesligist FC Schalke muss im Spiel beim VfL Wolfsburg am Sonntag wohl auf Eric Maxim Choupo-Moting verzichten. Wie Trainer Roberto Di Matteo mitteilte, droht der Angreifer wegen einer Dünndarm-Entzündung auszufallen.

Dagegen kann der Tabellenfünfte wieder mit Leon Goretzka planen, der sich im Training eine Schädelprellung zugezogen hatte. "Er fühlt sich gut, konnte mittrainieren und steht im Kader", sagte der Schalke-Coach.

Zur Erleichterung des Fußball-Lehrers sind die Profis Max Meyer und Sead Kolasinac von einer Grippe genesen. Trotz seiner seit Wochen anhaltenden Torflaute steht Klaas-Jan Huntelaar laut Di Matteo wieder in der Starformation. Dagegen muss Nationalspieler Julian Draxler zunächst mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen.

Nach Einschätzung von Sportvorstand Horst Heldt erschwert das überraschend deutliche 1:4 der Wolfsburger in der Europa League gegen Neapel für Schalke die Aufgabe: "Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass man es nach einer deutlichen Niederlage im nächsten Heimspiel wieder besser machen will."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Wolfsburger plagen allerdings Personalsorgen. Die Einsätze von Kevin De Bruyne, Andre Schürrle (beide Probleme mit dem Mittelfuß), Diego Benaglio (Rücken) und Joshua Guilavogui (Mittelhand) sind gefährdet. "Hinter ihnen steht noch ein Fragezeichen", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking.

Positiv sieht der Ex-Profi die Tatsache, dass der Tabellenzweite nur drei Tage nach der deutlichen Pleite wieder ran muss. "Ich finde es gut, dass wir das Spiel vor der Brust haben. So brauchen wir nicht länger über Neapel nachdenken", meinte Hecking. "Natürlich müssen wir unsere Wunden lecken, aber ich denke, wir können den Schalter umlegen." (dpa)

Homepage FC Schalke 04

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren