Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Sorgen bei 96 um Schlaudraff und Forssell

12.03.2009

Sorgen bei 96 um Schlaudraff und Forssell

Sorgen bei 96 um Schlaudraff und Forssell
Bild: DPA

Hannover (dpa) - Beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 drohen im nächsten Heimspiel gegen Borussia Dortmund zwei Offensiv-Akteure auszufallen. Jan Schlaudraff hat sich eine Leistenzerrung zugezogen, Mikael Forssell laboriert an einer Verletzung im rechten Sprunggelenk.

Beide konnten noch nicht trainieren. "Ich habe die Hoffnungen noch nicht aufgegeben, aber wenn sie nicht bei 100 Prozent sind, werden sie nicht spielen", sagte 96-Trainer Dieter Hecking.

Mittelfeldspieler Sergio Pinto ist nach seinem Muskelfaserriss, der einen Einsatz beim 1:5 in München verhinderte, wieder ins Training eingestiegen und kann auf einen Einsatz gegen den BVB hoffen. "Nach der Niederlage in München sind wir wieder in der Lage, etwas geradebiegen zu müssen. Von der Einstellung her müssen wir Ähnliches abrufen wie im letzten Heimspiel. Ich bin zuversichtlich, dass uns das gelingt", sagte Hecking.

Die "Roten" sind gegen den BVB seit sechs Bundesliga-Partien ungeschlagen. Die beiden vergangenen Heimspiele gegen die Borussen wurden gewonnen. Für die Partie kündigt sich eine große Kulisse an. 46 000 der 49 000 Plätze in der AWD Arena sind bereits verkauft. Aus Dortmund werden 7 000 Anhänger erwartet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren