Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Timoschtschuk zieht bittere Bilanz

01.07.2010

Timoschtschuk zieht bittere Bilanz

Timoschtschuk zieht bittere Bilanz
Bild: DPA

München (dpa) - Nach einer Debütsaison voller Enttäuschungen erwägt Fußball-Profi Anatoli Timoschtschuk einen Weggang vom FC Bayern München.

"Ich habe fast nie 90 Minuten gespielt. Natürlich muss ich mir überlegen, was das Beste für mich ist", sagte der 31 Jahre alte Ukrainer dem "Kicker". Derzeit habe er "drei sehr gute" Angebote vorliegen, doch vor Mitte August wolle er keine Entscheidung treffen, betonte Timoschtschuk. "Wenn ich bleibe, werde ich weiter 100 Prozent geben. Dann werde ich hart arbeiten, um einen Platz zu bekommen. Ich bin bereit, Bayern zu helfen."

Vor einem Jahr war Timoschtschuk von Zenit St. Petersburg an die Isar gewechselt - für eine geschätzte Ablösesumme von 11 bis 14 Millionen Euro. Doch unter Bayern-Coach Louis van Gaal kam der Ukrainer nicht zum Zuge und war meistens zur zweite Wahl.

"Ich bin Maximalist und so eine Situation nicht gewohnt", betonte der 31-Jährige im Rückblick auf seine schwierige erste Saison in München. "Es war die härteste Zeit meiner Karriere. Am einen Abend hatte ich Hoffnung, am nächsten war ich enttäuscht, dann hatte ich Angst. Aber so ein Tief kann dich als Mensch auch stärker machen", betonte Timoschtschuk. "Für meine Entwicklung war das letzte Jahr positiv, so verrückt das klingen mag. Ich fühle mich mental stärker als vor einem Jahr."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren