Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Twitter-Duell zwischen HSV und Hertha vor Freitagsspiel

Fußball

19.03.2015

Twitter-Duell zwischen HSV und Hertha vor Freitagsspiel

Der Hamburger SV wollte sich mit der positiven Freitagsserie motivieren, doch Hertha BSC parierte gekonnt.
Bild: Malte Christians (dpa)

Seit mehr als 16 Jahren hat der Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga an Freitagabenden kein Heimspiel mehr verloren. Darauf kann der Bundesliga-Dino zu Recht stolz sein.

Wenigstens twitterte der HSV, der in dieser Zeit im Volkspark in zehn Partien sieben Siege und drei Unentschieden erkämpft hat, den Freitags-Nimbus fröhlich in die Fußball-Welt hinaus. Und wertete diese positive Bilanz als gutes Omen für das wichtige Abstiegsduell mit Hertha BSC an diesem Freitag (20.30 Uhr) in der Hamburger Arena.

Die Sache hat allerdings einen Haken. Denn es war ausgerechnet der Hauptstadt-Club, der den Hanseaten am 1. Dezember 1998 die bisher letzte freitägliche Heimpleite zufügte - und zwar heftig mit 0:4! Diesen Umstand nahmen die Berliner am Donnerstag zum Anlass für einen Konter. "Da waren wir dabei... :-)", lautete der lockere Berliner Kommentar.

Die Hanseaten reagierten ebenfalls mit einem Augenzwinkern und machten vor dem wichtigen Spiel flugs eine neue Rechnung auf: "Zeit für die Revanche :-)". (dpa)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

HSV-Tweet 1

Hertha-Tweet

HSV-Tweet 2

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren