Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Werder Bremen in Hoffenheim wohl wieder mit Defensiv-Trio

Bundesliga

19.02.2021

Werder Bremen in Hoffenheim wohl wieder mit Defensiv-Trio

Marco Friedl (M.) könnte bei Werder zurückkehren.
Bild: Carmen Jaspersen/dpa

Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt rechnet im Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim mit dem Mitwirken von Marco Friedl, Milos Veljkovic und Ludwig Augustinsson.

"Ich bin bei allen dreien optimistisch, kann aber keine Garantien geben", sagte Kohfeldt. "Bei Marco bin ich mir sehr sicher, bei den anderen beiden optimistisch", sagte der Werder-Coach über das derzeit angeschlagene Defensiv-Trio mit Blick auf die Partie in der Fußball-Bundesliga am Sonntag (18.00 Uhr/Sky). Bis auf den langzeitverletzten Patrick Erras stehen Kohfeldt in der Begegnung beim Europa-League-Teilnehmer dann alle Profis zur Verfügung.

"Die nächsten zwei Wochen werden für uns sehr wichtig. Das merkt man im Training", sagte Kohfeldt. In der Tabelle haben Hoffenheim und Werder aktuell jeweils 23 Punkte auf dem Konto. "Von daher ist das am Sonntag schon eine sehr wichtige Partie für uns, auch was die Tabelle angeht", sagte Kohfeldt.

Zu den Spekulationen um einen eventuellen Wechsel nach Gladbach sagte Kohfeldt: "Ich bin unglaublich gerne hier in Bremen und sehr, sehr gerne Werder-Trainer. Ich weiß um diese besondere Beziehung zu Werder." Ob er wie Marco Rose, der im Sommer von Gladbach nach Dortmund wechselt, eine Ausstiegsklausel im seinem Vertrag habe, wollte Kohfeldt aber nicht verraten. "Ich glaube, es wäre eine Weltpremiere, wenn ich hier über Vertragsinhalte reden würde."

© dpa-infocom, dpa:210219-99-510891/2 (dpa)

Infos auf Werder-Homepage

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren