Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Werder-Trainer Skripnik setzt in Köln auf Di Santo

Fußball

19.03.2015

Werder-Trainer Skripnik setzt in Köln auf Di Santo

Werder-Trainer Viktor Skripnik holt Franco Di Santo wieder in die Startelf gegen Köln.
Bild: Carmen Jaspersen (dpa)

Werder Bremen vertraut im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln auf die Qualität von Torjäger Franco Di Santo. Der beim 0:4 gegen Bayern München gesperrte Stürmer kehrt am Samstag in die Startelf des Fußball-Bundesligisten zurück.

"Er wird spielen", sagte Trainer Viktor Skripnik und legte sich frühzeitig auf seinen Top-Angreifer fest. Der Argentinier könne in der Partie den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Der Werder-Coach richtete den Blick auch in Richtung Europa League. "Wir sind froh, dass wir auf dem neunten Platz stehen und vielleicht für andere Dinge kämpfen. Wir wollen die fehlenden Punkte schnell einsammeln", erklärte Skripnik. Spekulationen über die Zahl der Punkte, die für die Europa-League-Qualifikation in diesem Jahr nötig sind, lehnte er allerdings ab. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren