Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Zum Auftakt wenig Neues beim VfL Bochum

28.06.2009

Zum Auftakt wenig Neues beim VfL Bochum

Zum Auftakt wenig Neues beim VfL Bochum
Bild: DPA

Bochum (dpa) - Beim Start in die neue Saison setzt der VfL Bochum auf Altbewährtes. Mit nur einem Neuzugang hat der Fußball-Bundesligist die Vorbereitung für die kommende Spielzeit aufgenommen.

"Wir wollen mal wieder ein bisschen in die Gänge kommen", sagte Trainer Marcel Koller und schickte die 22 Spieler zum Laufen auf den Platz. Die Begrüßung der Neuen war schnell beendet, denn nur der Schwede Andreas Johansson (Halmstads BK) trug zum ersten Mal das Bochumer Trikot. Wenn es nach dem Trainer geht, bleibt es aber nicht dabei. "Ich hoffe, dass wir noch was machen können und den ein oder anderen holen", sagte Koller. Noch sei genügend Zeit, die Transferliste schließt erst Ende August.

VfL-Sportvorstand Thomas Ernst kennt die Wünsche seines Trainers und ist bereit, diese auch zu erfüllen. "Wir werden mindestens noch eine Alternative holen. Ich hoffe, dass wir bereits zum Trainingslager zumindest einen weiteren neuen Spieler präsentieren können", sagte Ernst. Die Mannschaft reist am 5. Juli ins zehntägige Trainingslager in den Schweizer Ort St. Gallen.

Zwei Stürmer stehen auf dem Einkaufszettel. Medienberichten zufolge handelt es sich um die Slowenen Etien Velikonja (Nc Gorica) und Zlatko Dedic (Frosinone Calcio). Mit einem Spieler, verriet Ernst, habe Bochum schon Einigung erzielt. Auch mit dem Verein sei sich der Revierclub einig. "Nur der Spieler und sein Verein können sich nicht einigen", sagte Ernst.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Verpflichtung der beiden Stürmer wären die letzten Einkäufe in der Sommerpause. Trotz einer Ausbeute von nur 32 Punkten in der Vorsaison und dem erneuten Ziel Klassenverbleib plant der Verein keine größeren Veränderungen im Kader. "Ich bin fest davon überzeugt, dass wir nicht noch einmal eine so dramatische Runde erleben wie beim letzten Mal. Die Mannschaft hat oft genug gezeigt, was sie kann", betonte Sportvorstand Ernst.

Wenn überhaupt wird der VfL-Kader verkleinert. Am Samstag fing der Verein damit an, löste die Verträge von Danny Fuchs und Marcin Mieciel. Mittelfeldspieler Fuchs wechselt zum 1. FC Kaiserslautern in die 2. Liga und Stürmer Mieciel kehrt wohl zu Legia Warschau zurück. Auch Angreifer Sinan Kaloglu darf Bochum verlassen. "Momentan gibt es aber keine Anfrage für einen unserer Spieler", sagte Ernst.

Das Fehlen von Anthar Yahia, Vahid Hashemian und Dennis Grote am Samstag beim Trainingsstart am Samstag hatte auch andere Gründe. Yahia (Algerien) und Hashemian (Iran) haben nach Einsätzen in der WM- Qualifikation noch Urlaub, und Grote spielt mit der U 21-Nationalmannschaftbei der EM in Schweden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren